Skip to main content
main-content

16.03.2016 | Original Article | Ausgabe 12/2016

Surgery Today 12/2016

Malignancies after living-donor and cadaveric lung transplantations in Japanese patients

Zeitschrift:
Surgery Today > Ausgabe 12/2016
Autoren:
Satona Tanaka, Toyofumi F. Chen-Yoshikawa, Tetsu Yamada, Kyoko Hijiya, Hideki Motoyama, Akihiro Aoyama, Hiroshi Date
Wichtige Hinweise
An erratum to this article is available at http://​dx.​doi.​org/​10.​1007/​s00595-016-1400-y.

Abstract

Purpose

Lung transplant recipients are known to be at risk of a postoperative malignancy. In Western countries, skin cancer and post-transplant lymphoproliferative disorder (PTLD) are the most common malignancies in this cohort. We conducted this study to evaluate the characteristics of postoperative malignancies in Japanese patients following living-donor lobar lung transplantation (LDLLT) or cadaveric lung transplantation (CLT).

Methods

We reviewed the medical records of 120 Japanese patients who underwent either LDLLT (n = 62) or CLT (n = 58) between April 2002 and July 2015.

Results

Postoperative malignancy developed in 11 patients (9.2 %), as PTLD in 7, breast cancer in 1, gastric cancer in 1, glioblastoma in 1, and adenocarcinoma of unknown primary in 1. Twenty-six (21.7 %) of the 120 transplant patients had a history of malignancy pre-transplant; however, the postoperative malignancies were all de novo without any recurrence of the original disease. The malignancies developed after LDLLT in six patients (9.7 %) and after CLT in 5 patients (8.6 %). Three of the four patients with solid organ malignancies had distant metastasis at diagnosis. Three patients died of PTLD and one patient died of gastric cancer.

Conclusions

PTLD occurred after both LDLLT and CLT. There was no case of skin cancer in this series of Japanese patients, suggesting ethnic differences. Solid organ malignancies in lung transplant recipients tended to progress rapidly.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

Surgery Today 12/2016Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise