Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Nervenarzt 8/2022

13.07.2022 | Maligne primäre ZNS-Tumoren | CME

Pathologien des Corpus callosum in der Bildgebung

verfasst von: Dr. med. J. Jesser, Prof. Dr. M. Bendszus

Erschienen in: Der Nervenarzt | Ausgabe 8/2022

zum CME-Kurs Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Corpus callosum ist die größte gebündelte Struktur der weißen Substanz des menschlichen Gehirns. Eine Vielzahl Erkrankungen, darunter angeborene Malformationen, akute und chronische traumatische Läsionen, Ischämien, Neoplasien, sekundäre Manifestationen metabolischer, toxischer oder degenerativer Erkrankungen oder auch chronisch entzündliche und demyelinisierende Erkrankungen, betreffen unter anderem oder hauptsächlich das Corpus callosum. In diesem Beitrag werden die charakteristischen magnetresonanztomographisch-morphologischen Befunde von Erkrankungen, die sich typischerweise im Corpus callosum manifestieren, vorgestellt.
Literatur
Metadaten
Titel
Pathologien des Corpus callosum in der Bildgebung
verfasst von
Dr. med. J. Jesser
Prof. Dr. M. Bendszus
Publikationsdatum
13.07.2022