Skip to main content
main-content

Maligne Tumoren der Haut

Merkelzellkarzinom am besten operieren und bestrahlen

Merkelzellkarzinom am Handrücken

Welche Art von Therapie am besten geeignet ist, Rezidiv- und Mortalitätsraten von Patienten mit Merkelzellkarzinom zu senken, haben US-Dermatologen untersucht. Die Ergebnisse sprechen für Operation plus adjuvante Radiatio.

EADO 2021

PD-1-Blockade bei Melanom: Wann sich Resistenzen bilden

Malignes Melanom

In den vergangenen Jahren haben sich die Überlebenschancen von Patienten mit fortgeschrittenem malignem Melanom vor allem dank immuntherapeutischer Strategien deutlich gebessert. Primäre und sekundäre Resistenzen führen allerdings dazu, dass nur ein Teil der Patienten profitiert. Im Rahmen des EADO 2021 wurden Gründe für diese Resistenzen diskutiert.

Neuer Checkpointhemmer macht Melanomtherapie verträglicher

Malignes Melanom

Die Immuntherapie mit Nivolumab und Ipilimumab hat die Therapie des metastierten malignen Melanoms revolutioniert. Doch die effektive Therapie ist mit einer erheblichen Toxizität verbunden. Relatlimab anstelle von Ipilimumab könnte eine besser verträgliche Alternative darstellen.

Wie gehen Sie beim Basalzellkarzinom vor?

Pigmentierter Typ eines Basalzellkarzinoms

Es ist der häufigste Krebs des hellhäutigen Menschen, wächst langsam, entwickelt sich meist über Jahre und tritt durchschnittlich im Alter von 73 Jahren (bei Männern) bzw. 71 Jahren (bei Frauen) auf: das Basalzellkarzinom. Der Beitrag behandelt Pathogenese, Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Basalzellkarzinoms.

Adjuvante Melanomtherapie: Welcher Patient profitiert von welcher Therapie?

Malignes Melanom

Für die adjuvante Melanomtherapie stehen mit den Proteinkinaseinhibitoren und Immuncheckpoint-Inhibitoren sehr wirksame Medikamente zur Verfügung. Die aktuelle Herausforderungen besteht darin, diejenigen Patienten zu identifizieren, die davon profitieren. Eine Entscheidungshilfe bietet das Tumorstadium.

CME-Fortbildungsartikel

16.07.2021 | Zerebrale Metastasen | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 8/2021

Chirurgische Behandlung und Strahlentherapie von Hirnmetastasen

In dieser Arbeit sollen die Grundsätze der interdisziplinären Behandlung von Hirnmetastasen skizziert werden. Die interdisziplinäre Behandlung wird bestimmt durch die klinische Situation, anatomische Gegebenheiten und die Tumorentität. Sie hat …

13.08.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG | Ausgabe 14/2020

CME: Hautkrebsscreening in der Praxis

Das Hautkrebsscreening ist ein fester Bestandteil des Leistungsspektrums vieler Praxen. Doch was sind die formalen Voraussetzungen zur Teilnahmeberechtigung? Wie ist der Untersuchungsablauf? Und welche Differenzialdiagnosen sind zu berücksichtigen?

28.07.2020 | Antikörper in der Onkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

CME: Kutanes Plattenepithelkarzinom

Nicht melanozytäre Hauttumoren sind die häufigsten Krebserkrankungen hellhäutiger Menschen, mit einem kontinuierlichen Anstieg der Inzidenz. Dieser Beitrag fasst, basierend auf der S3-Leitlinie von 2019, die aktuellen Therapiemöglichkeiten des Plattenepithelkarzinoms zusammen.

01.07.2020 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Rheumatologische Nebenwirkungen der Checkpoint-Inhibition

Immuncheckpoint-Inhibitoren haben die Therapie in der Onkologie revolutioniert. Als Nebenwirkung kann jedoch eine überschießende Immunantwort ausgelöst werden, die bekannten Autoimmunopathien ähnelt. Dieser CME-Beitrag fasst die Diagnostik und das Management dieser Störungen zusammen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

23.03.2021 | Merkel-Zell-Karzinom | Kasuistiken

90-Jährige mit Merkel-Zell-Karzinom: Lokale Tumorkontrolle mit Anti-PD-L1-Antikörper

Bei einer multimorbiden Patientin tritt nach Tumorentfernung ein Merkel-Zell-Karzinom auf. Eine erneute Operation kommt nicht infrage. Trotz des Alters und Zustands der Patientin wurde eine Therapie mit dem Anti-PD-L1-Antikörper Avelumab gestartet – mit erstaunlichem Erfolg. 

24.09.2020 | Dermatologische Diagnostik | FB_Übersicht | Ausgabe 16/2020

Rote Flecken an der Eichel

Ein 73-jähriger Patient stellt sich mit neu aufgetretenen roten Läsionen an der Eichel vor. Er klagt über keine sonstigen Symptome. Lesen Sie hier, was die Biopsie für einen Befund liefert. 

20.09.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020

Diagnose gesucht: Melanom-Metastase, Angiomyolipom oder Lebertumor?

Die unklare Leberraumforderung einer 70-jährigen Patientin lässt sich in der Bildgebung nicht eindeutig zuordnen. Im Beitrag mit Fallbericht werden die diagnostischen Schritte bei einer seltenen Entität der Leber beschrieben.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

30.06.2021 | Melanom | Topic | Ausgabe 7-8/2021

Adjuvante Therapie des Hochrisikomelanoms

Mit der Einführung der zielgerichteten Therapie und der Immuntherapie hat für das maligne Melanom ein neues Zeitalter begonnen. Nicht nur im fernmetastasierten Stadium, sondern auch für Patienten mit lokoregionär ausgebreitetem Melanom haben sich …

Autoren:
S. C. S. Simon, Prof. Dr. J. Utikal

01.06.2021 | Melanom | Fortbildung | Ausgabe 6/2021

Rezidiv nach PD-1/L1-Blockade − wie weiter behandeln?

Malignes Melanom

Erleiden Melanompatienten nach einer Monotherapie mit einem PD-1/L1-Hemmer ein Rezidiv, scheint die Kombination von PD-1- plus CTLA-4-Blocker vielversprechend zu sein. In einer Phase-II-Studie sprachen knapp 30 % der Patienten darauf an.

Autor:
Thomas Müller

01.06.2021 | Melanom | Kongress kompakt | Ausgabe 6/2021

Adjuvante Melanomtherapie: Welcher Patient profitiert von welcher Therapie?

Interessante Daten lieferte die Kombination der beiden Immuncheckpointinhibitoren Ipilimumab und Nivolumab versus Nivolumab oder Placebo bei Patienten mit komplett reseziertem Melanom in Stadium IV [Zimmer L et al. Lancet 2020]. Wie eine …

Autor:
Marion Hofmann-Aßmus

27.05.2021 | Melanom | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Malignes Melanom: Herausforderungen im Team begegnen

Moderne Melanomtherapien verlangen einerseits von den Patienten ein hohes Maß an Selbstständigkeit, andererseits hohe personelle Ressourcen auf Behandlerseite. Wie lassen sich diese Anforderungen in der Praxis durch die verstärkte Einbindung von nicht ärztlichem Personal meistern?

Autor:
Anja Wesemann

10.05.2021 | Maligne Tumoren der Haut | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Wie gehen Sie beim Basalzellkarzinom vor?

Es ist der häufigste Krebs des hellhäutigen Menschen, wächst langsam, entwickelt sich meist über Jahre und tritt durchschnittlich im Alter von 73 Jahren (bei Männern) bzw. 71 Jahren (bei Frauen) auf: das Basalzellkarzinom. Der Beitrag behandelt Pathogenese, Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Basalzellkarzinoms.

Autoren:
Dr. med. Mareike Alter, Uwe Hillen, Ulrike Leiter, Michael Sachse, Ralf Gutzmer, Komitee „Epitheliale Tumoren“ der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (www.ado-homepage.de)

01.05.2021 | Melanom | Berufspolitik | Ausgabe 5/2021

Hautkrebsscreening durch Hausärzte ist sinnvoll

Studie verweist auf Unterstützung für die Dermatologen

HAMBURG - Bei der Hautkrebsfrüherkennung haben Menschen in Deutschland die Wahl: Entweder gehen sie direkt zum Dermatologen. Oder sie wenden sich für ein erstes Screening an ihren Hausarzt und, falls eine Abklärung erforderlich ist, erst im …

Autor:
Mario Gehoff

01.05.2021 | Melanom | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Nebenwirkungen oft chronisch

Checkpointhemmer

Eine Therapie mit Checkpointhemmern bei Melanompatienten kann mit andauernden Nebenwirkungen wie Gelenkschmerzen und endokrinen Störungen einhergehen. 43 Prozent leiden noch drei Monate später darunter, bei vielen persistieren die Beschwerden.

Autor:
Thomas Müller

28.04.2021 | Melanom | Epidemiologie | Ausgabe 6/2021

Krebsregistrierung nichtmelanotischer Hauttumoren in Deutschland

Modelle und Perspektiven

Nichtmelanotische Hauttumoren stellen eine heterogene Gruppe verschiedener Tumorentitäten mit unterschiedlich schwerem Krankheitsverlauf dar. Die momentan uneinheitliche Erfassung dieser Tumoren durch die deutschen Krebsregister bildet weder die …

Autoren:
M. Schoeps, M. Effenberger, M.Sc. PD Dr. S. R. Zeißig

23.04.2021 | Aktinische Keratose | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Hautalterung und dermatologische Pathologien

Hautalterung ist eine Kombination aus verschiedenen biochemischen Prozessen individueller Ausprägung. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen der biologischen oder intrinsischen Hautalterung und der durch Umwelteinflüssen bedingten extrinsischen …

Autoren:
Dr. M. Kovács, M. Podda

09.04.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Wie gehen Sie beim kutanen Plattenepithelkarzinom vor?

Das Plattenepithelkarzinom (PEK) der Haut ist eine der häufigsten Krebsarten des hellhäutigen Menschen und umfasst 20 % aller Hauttumoren. Die Inzidenz steigt, besonders bei älteren Patienten. Der Beitrag behandelt Epidemiologie, Ätiologie, Diagnostik, Behandlung, Immunsuppression als Risikofaktor, Prävention und Nachsorge des PEK.

Autoren:
Prof. Dr. med. U. Leiter, R. Gutzmer, M. Alter, C. Ulrich, A. Meiwes, M. Heppt, T. Steeb, C. Berking, A. S. Lonsdorf, M. Sachse, U. Hillen, das Komitee „Epitheliale Tumore“ der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2019 | Maligne Tumoren der Haut | OriginalPaper | Buchkapitel

Epitheliale maligne Hauttumoren („Weißer Hautkrebs“)

Epitheliale maligne Hauttumoren stellen die häufigsten malignen kutanen Neoplasien dar, zu denen die aktinischen Keratosen, das Basalzellkarzinom und das spinozelluläre Karzinom der Haut zählen. Ihre Inzidenz ist weiterhin zunehmend. Die …

2020 | Dermatologische Diagnostik | OriginalPaper | Buchkapitel

Hautbiopsie

Verschiedene Biopsietechniken gelangen zur Anwendung, die unterschiedliche Vor- und Nachteile aufweisen.

2020 | Tumoren von Haut und Schleimhäuten | OriginalPaper | Buchkapitel

Melanozytäre Läsionen

Umschriebene vermehrte Melaninbeladung der basalen Epithelzellen durch vermehrte Melanozytenaktivität ohne signifikante Vermehrung der Melanozyten.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise