Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Medizin aktuell | Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016

Malignes Melanom: Finale OS-Daten aus Keynote-006

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autor:
Silke Wedekind
Patienten mit fortgeschrittenem malignem Melanom bringt Pembrolizumab als Erstlinien-Monotherapie gegenüber Ipilimumab einen anhaltenden Überlebensvorteil. Dies erbrachte die finale OS-Analyse der unverblindeten Phase-III-Studie KEYNOTE-006 [Schachter J et al. ASCO. 2016;Abstr 9504]. 834 Patienten mit nicht resezierbarem malignem Melanom (Stadium III/IV) und höchstens einer systemischen Vortherapie hatten 1:1:1 randomisiert Pembrolizumab alle zwei oder drei Wochen oder vier Zyklen Ipilimumab erhalten. Nach einem medianen Follow-up von 22,9 Monaten war das OS in den beiden Pembrolizumab-Armen noch nicht erreicht, im Ipilimumab-Arm lag es bei 16 Monaten. Die 2-Jahres-OS-Rate war unter Pembrolizumab deutlich höher (55,1 bzw. 55,3 vs. 43 %; jeweils HR 0,68; p = 0,0008). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise