Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Mammakarzinom | Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren | Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016

Duale adjuvante HER2-Blockade bei Brustkrebs von Vorteil — oder nicht?

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autoren:
Friederike Klein, Prof. Dr. med. Michael Untch
Die neoadjuvante Therapie des frühen HER2-positiven Mammakarzinoms mit Lapatinib plus Trastuzumab geht mit einer höheren Rate an pathologisch bestätigtem Komplettansprechen einher als die Behandlung mit Trastuzumab alleine. Nun liegen auch Ergebnisse zur dualen adjuvanten HER2-Blockade mit dieser Kombination vor.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Rezeptorexpression bei Brustkrebs nach neoadjuvanter Chemotherapie verändert

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Nach neoadjuvanter Brustkrebstherapie noch bestrahlen?

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise