Skip to main content
main-content

18.12.2016 | Mammakarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

Chancen und Limitationen

Medikamentöse Prävention bei Brustkrebs: Was ist möglich?

Autoren:
Regina Kilchenstein, Alexandra Ullrich
Ob sich durch die Einnahme von Tamoxifen oder Aromatasehemmern Brustkrebs verhindern lässt, wurde in mehreren großen Studien untersucht. Im Video-Interview resümiert und bewertet Prof. Dr. Jackisch die Datenlage für Sie und erklärt, wo die Grenzen der medikamentösen Prävention liegen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Weiterführende Themen

Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.