Skip to main content
main-content
Erschienen in: psychopraxis. neuropraxis 4/2020

22.06.2020 | Psychiatrie

Management insultinduzierter Dysphagien aus Sicht der Logopädie

Fallbeispiele: Diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Dysphagie nach Hirnstamminsult

verfasst von: MAS, MSc PhDr. Michaela Trapl-Grundschober

Erschienen in: psychopraxis. neuropraxis | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Dysphagien nach akutem Insult sind häufig und bedürfen einer zeitnahen logopädischen Abklärung und Behandlung, um Komplikationen zu vermeiden. Vor allem Infarkte im Bereich des Hirnstammes können sehr unterschiedliche Ausprägungen aufweisen. In diesem Artikel werden 2 Patienten mit Hirnstamminfarkten aus Sicht der Logopädie demonstriert.
Metadaten
Titel
Management insultinduzierter Dysphagien aus Sicht der Logopädie
Fallbeispiele: Diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Dysphagie nach Hirnstamminsult
verfasst von
MAS, MSc PhDr. Michaela Trapl-Grundschober
Publikationsdatum
22.06.2020
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
psychopraxis. neuropraxis / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 2197-9707
Elektronische ISSN: 2197-9715
DOI
https://doi.org/10.1007/s00739-020-00653-5

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

psychopraxis. neuropraxis 4/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.