Skip to main content
main-content

02.08.2017 | Original Article | Ausgabe 10/2017

Neurological Sciences 10/2017

Management of pregnancy-related issues in multiple sclerosis patients: the need for an interdisciplinary approach

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 10/2017
Autoren:
Maria Pia Amato, Antonio Bertolotto, Roberto Brunelli, Paola Cavalla, Benedetta Goretti, Maria Giovanna Marrosu, Francesco Patti, Carlo Pozzilli, Leandro Provinciali, Nicola Rizzo, Nicola Strobelt, Gioacchino Tedeschi, Maria Trojano, Giancarlo Comi
Wichtige Hinweise
A correction to this article is available online at https://​doi.​org/​10.​1007/​s10072-017-3226-9.

Abstract

Multiple sclerosis (MS) is a demyelinating and neurodegenerative disease of the central nervous system (CNS), most probably autoimmune in origin, usually occurring in young adults with a female/male prevalence of approximately 3:1. Women with MS in the reproductive age may face challenging issues in reconciling the desire for parenthood with their condition, owing to the possible influence both on the ongoing or planned treatment with the possible consequences on the disease course and on the potential negative effects of treatments on foetal and pregnancy outcomes. At MS diagnosis, timely counselling should promote informed parenthood, while disease evolution should be assessed before making therapeutic decisions. Current guidelines advise the discontinuation of any treatment during pregnancy, with possible exceptions for some treatments in patients with very active disease. Relapses decline during pregnancy but are more frequent during puerperium, when MS therapy should be promptly resumed in most of the cases. First-line immunomodulatory agents, such as interferon-β (IFN-β) and glatiramer acetate (GA), significantly reduce the post-partum risk of relapse. Due to substantial evidence of safety with the use of GA during pregnancy, a recent change in European marketing authorization removed the pregnancy contraindication for GA. This paper reports a consensus of Italian experts involved in MS management, including neurologists, gynaecologists and psychologists. This consensus, based on a review of the available scientific evidence, promoted an interdisciplinary approach to the management of pregnancy in MS women.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

Neurological Sciences 10/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise