Skip to main content
main-content

18.05.2020 | Allgemeinanästhesie | Ausgabe 7/2020 Open Access

Der Anaesthesist 7/2020

Management von Patienten mit MELAS-Syndrom

Ein Fallbericht und allgemeine Besonderheiten aus anästhesiologischer Sicht

Zeitschrift:
Der Anaesthesist > Ausgabe 7/2020
Autoren:
Sebastian Roth, Johannes Nienhaus, Frank Nickel, Detlef Kindgen-Milles, Peter Kienbaum, Prof. Dr. Dr. Ragnar Huhn

Zusammenfassung

Hintergrund

Das MELAS-Syndrom ist gekennzeichnet durch Laktatazidose und schlaganfallartige Episoden. Es handelt sich um eine seltene, progredient verlaufende Erkrankung mit akuten neurologischen Episoden, die durch eine Mitochondriopathie ausgelöst wird. Durch einen Defekt der oxidativen Phosphorylierung in der Atmungskette kann es insbesondere in Stresssituationen zu einer inadäquaten Energiebereitstellung mit einer konsekutiven Laktatazidose kommen. Aufgrund der hohen Gefahr metabolischer Entgleisungen ist das MELAS-Syndrom im Hinblick auf das perioperative, anästhesiologische Management eine große Herausforderung.

Ziel der Arbeit

Ziel dieser Arbeit soll es sein, einerseits einen allgemeinen Überblick über die Besonderheiten des anästhesiologischen Managements bei Patienten mit MELAS-Syndrom zu geben. Andererseits soll anhand eines Fallberichts dargestellt werden, wie eine intraoperative parenterale Ernährung möglicherweise dazu beitragen kann, der Entstehung einer Laktatazidose entgegenzuwirken.

Material und Methoden

Für diese Arbeit wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Da nur wenige Daten zum MELAS-Syndrom vorliegen, wurde zur Veranschaulichung außerdem ein Fallbericht in diese Übersichtsarbeit integriert.

Ergebnisse und Diskussion

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Patienten mit einem MELAS-Syndrom bezüglich des anästhesiologischen Managements eine Herausforderung darstellen und ein engmaschiges Monitoring der Stoffwechsellage unabdingbar ist. Im Falle einer drohenden Laktatazidose könnte eine intraoperative parenterale Ernährung möglicherweise ein neuer Therapieansatz sein, um die perioperative Versorgung dieser Patientengruppe in Zukunft zu verbessern.

Unsere Produktempfehlungen

Der Anaesthesist

Print-Titel

  • Hintergrundwissen mit konkreten Handlungsempfehlungen
  • Ein Leitthema in jeder Ausgabe
  • Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

e.Dent - Das Online-Abo für Zahnärzte

Online-Abonnement

Mit e.Dent erhalten Sie Zugang zu allen zahnmedizinischen Fortbildungen und unseren zahnmedizinischen und ausgesuchten medizinischen Zeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Der Anaesthesist 7/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise