Skip to main content
main-content

14.09.2020 | Onkologie aktuell | Ausgabe 9/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 9/2020

Mantelzelllymphom: Was tun bei ZNS-Beteiligung?

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 9/2020
Autor:
Dipl.-Biol. Friederike Klein
Etwa 4 % aller Patienten mit Mantelzelllymphom entwickeln eine ZNS-Beteiligung. Die Prognose ist dann besonders schlecht. Ibrutinib ist bei rezidiviertem/refraktärem Mantelzelllymphom wirksam und kann auch im Liquor ausreichende Wirkspiegel erreichen. Eine retrospektive Analyse von 84 Fällen weltweit belegt, dass mit dem Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor die Prognose dieser Patienten deutlich verbessert werden kann [Rusconi C et al. EHA. 2020;Abstr S229]. 58 Patienten wurden mit einer Standardtherapie, 26 mit Ibrutinib behandelt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 9/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise