Skip to main content
Erschienen in:

30.01.2023 | Fortbildung

Manuelle Untersuchung und Behandlung der Iliosakralgelenke

Möglichkeiten der Funktionsprüfung und Schmerzlinderung

verfasst von: Matthias Oeding, Manualtherapeut

Erschienen in: Schmerzmedizin | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein symptomatisches Iliosakralgelenk verursacht Schmerzen, die vom unteren Rücken über das Gesäß bis in die Beine reichen. Allerdings können auch andere Strukturen für Beschwerden im Bereich des Iliosakralgelenks verantwortlich sein, was die Diagnose zur einer Herausforderung macht. Mit den richtigen Palpations- und Provokationstests lässt sich ein dysfunktionales Iliosakralgelenk jedoch zuverlässig identifizieren - und anhand mobilisierender Übungen meist gut behandeln. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Scholz A et al. Die Innervation des IS-Gelenks - kommt der Schmerz von oben?", Posterbeitrag, Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), Berlin, 24.-27.10.2017 Scholz A et al. Die Innervation des IS-Gelenks - kommt der Schmerz von oben?", Posterbeitrag, Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU), Berlin, 24.-27.10.2017
2.
Zurück zum Zitat Kampsen CM. Die dorsale SIG-Innervation - Eine Grundlagenstudie. https://go.sn.pub/To9sLX Kampsen CM. Die dorsale SIG-Innervation - Eine Grundlagenstudie. https://​go.​sn.​pub/​To9sLX
3.
Zurück zum Zitat Dos Winkel. Das Sakroiliakalgelenk. Gustav Fischer Verlag; 1992 Dos Winkel. Das Sakroiliakalgelenk. Gustav Fischer Verlag; 1992
4.
Zurück zum Zitat Laslett M et al. Diagnosis of sacroiliac joint pain: validity of individual provocation tests and composites of tests. Man Ther. 2005;10(3):207-18 Laslett M et al. Diagnosis of sacroiliac joint pain: validity of individual provocation tests and composites of tests. Man Ther. 2005;10(3):207-18
5.
Zurück zum Zitat van der Wurff P et al. A multitest regimen of pain provocation tests as an aid to reduce unnecessary minimally invasive sacroiliac joint procedures. Arch Phys Med Rehabil. 2006;87(1):10-4 van der Wurff P et al. A multitest regimen of pain provocation tests as an aid to reduce unnecessary minimally invasive sacroiliac joint procedures. Arch Phys Med Rehabil. 2006;87(1):10-4
6.
Zurück zum Zitat Bartel W. Neuroorthopädische Diagnostik und Therapie. In: Flöter T (Hrsg.). Grundlagen der Schmerztherapie. Curriculum Spezielle Schmerztherapie des Schmerztherapeutischen Kolloquiums e.V. nach dem Kursbuch der Bundesärztekammer. München: Urban & Vogel; 1998. S. 133-143 Bartel W. Neuroorthopädische Diagnostik und Therapie. In: Flöter T (Hrsg.). Grundlagen der Schmerztherapie. Curriculum Spezielle Schmerztherapie des Schmerztherapeutischen Kolloquiums e.V. nach dem Kursbuch der Bundesärztekammer. München: Urban & Vogel; 1998. S. 133-143
7.
Zurück zum Zitat Murphy BA, Dawson NJ, Slack JR. Sacroiliac joint manipulation decreases the H-Reflex. Electromyogr Clin Neurophysiol. 1995;35: 87-94 Murphy BA, Dawson NJ, Slack JR. Sacroiliac joint manipulation decreases the H-Reflex. Electromyogr Clin Neurophysiol. 1995;35: 87-94
8.
Zurück zum Zitat Zelle BA et al. Sacroiliac Joint Dysfunction. Evaluation and Management. Clin J Pain. 2005;21: 446-55 Zelle BA et al. Sacroiliac Joint Dysfunction. Evaluation and Management. Clin J Pain. 2005;21: 446-55
9.
Zurück zum Zitat Assendelft WJJ et al. Spinal manipulative therapy for low back pain: a meta-analysis of effectiveness relative to other therapies. Ann Intern Med. 2003;138: 71-81 Assendelft WJJ et al. Spinal manipulative therapy for low back pain: a meta-analysis of effectiveness relative to other therapies. Ann Intern Med. 2003;138: 71-81
10.
Zurück zum Zitat Tullenberg T, Blomberg S, Branth B, Johnson R: Manipulation does not alter the position of the sacroiliac joint. A roentgen stereophotogrammetric analysis. Spine. (Phila Pa 1976) 1998;15;23(10):1124-8 Tullenberg T, Blomberg S, Branth B, Johnson R: Manipulation does not alter the position of the sacroiliac joint. A roentgen stereophotogrammetric analysis. Spine. (Phila Pa 1976) 1998;15;23(10):1124-8
11.
Zurück zum Zitat Beyerlein C, Bessler J. Untersuchung und Therapie des Iliosakralgelenks - Der sichere Weg zur Diagnose. Physiotherapie. 2006; 4(6):20-4 Beyerlein C, Bessler J. Untersuchung und Therapie des Iliosakralgelenks - Der sichere Weg zur Diagnose. Physiotherapie. 2006; 4(6):20-4
Metadaten
Titel
Manuelle Untersuchung und Behandlung der Iliosakralgelenke
Möglichkeiten der Funktionsprüfung und Schmerzlinderung
verfasst von
Matthias Oeding, Manualtherapeut
Publikationsdatum
30.01.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Schmerzmedizin / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 2194-2536
Elektronische ISSN: 2364-1010
DOI
https://doi.org/10.1007/s00940-022-4086-9

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Schmerzmedizin 1/2023 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Schläge auf den Rücken sind die beste Erste Hilfe

11.07.2024 Techniken in der Notfallmedizin Nachrichten

Bei der Aspiration eines Fremdkörpers mit Verschluss der Atemwege ist rasche Hilfe erforderlich. Doch welche Methode verspricht den meisten Erfolg? Eine Studie aus Kanada hat drei Techniken miteinander verglichen.

Bewusstsein während Reanimation – gibt es "typische" Fälle?

10.07.2024 Kardiopulmonale Reanimation Nachrichten

Australische Rettungsdienstdaten deuten darauf hin, dass sich Fälle, in denen eine laufende Reanimation Anzeichen von Bewusstsein induziert, von anderen Wiederbelebungsfällen unterscheiden könnten. Etwa mit Blick auf die Überlebenschancen.

Cholestatische Hepatitis durch Syphilis

09.07.2024 Treponema pallidum Nachrichten

Ein Mann kommt mit Gelbsucht in die Notaufnahme. In der Klinik wird eine cholestatische Hepatitis festgestellt, die Ursache bleibt zunächst jedoch im Dunklen. Erst ein Sehschärfenverlust durch ein Retinaödem weist auf den Auslöser: Treponema pallidum.

Engpass-Syndrom als Rückenschmerz-Ursache oft übersehen?

04.07.2024 Nacken- und Rückenschmerz Nachrichten

Hinter anhaltenden Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel könnte ein Engpass-Syndrom der oberen Gesäßnerven stecken. Wie eine Studie aus Istanbul nahelegt, wird dieses in der Praxis möglicherweise häufig übersehen.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.