Skip to main content
Erschienen in: Der Deutsche Dermatologe 1/2022

01.01.2022 | Masern | Aktuelles in Kürze

Masernimpfung: Nachweispflicht bis 31. Juli verlängert

verfasst von: Anna Riehl

Erschienen in: Deutsche Dermatologie | Ausgabe 1/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

BERLIN - Am 1. März 2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten. Demnach ist auch das Praxispersonal zum Nachweis eines ausreichenden Impfschutzes oder einer Immunität gegen Masern verpflichtet. Für bereits länger in der Praxis Beschäftigte galt eine Übergangsfrist bis Ende Dezember 2021. Diese Übergangsfrist wurde coronabedingt um sieben Monate bis Ende Juli 2022 verlängert. Darauf weist die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hin.
Metadaten
Titel
Masernimpfung: Nachweispflicht bis 31. Juli verlängert
verfasst von
Anna Riehl
Publikationsdatum
01.01.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Masern
Erschienen in
Deutsche Dermatologie / Ausgabe 1/2022
Print ISSN: 2731-7692
Elektronische ISSN: 2731-7706
DOI
https://doi.org/10.1007/s15011-022-4864-7

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2022

Der Deutsche Dermatologe 1/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

IPD-Fallzahlen & Pneumokokken-Impfung bei Kindern in Deutschland

Das Niveau der postpandemischen Fallzahlen für invasive Pneumokokken-Erkrankungen (IPD) ist aus Sicht des Referenz-Zentrums für Streptokokken in Aachen alarmierend [1]. Wie sich die monatlichen IPD-Fallzahlen bei Kindern und Jugendlichen von Juli 2015 bis März 2023 entwickelt haben, lesen Sie hier.

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH