Skip to main content
main-content

09.01.2020 | Übersicht

Masernimpfkampagnen – internationale Erfahrungen

Ein Scoping Review zu „supplementary immunization activies“ (SIAs)

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung
Autoren:
Simone Schönfeld, Ann-Kristin Niewald, Dorothea Matysiak-Klose, Oliver Razum

Zusammenfassung

Hintergrund

Angesichts der Masernausbrüche wird für Deutschland der Einsatz von Masernimpfkampagnen („supplementary immunization activities“ [SIAs]) diskutiert. Eine Evidenzbasis für einen Einsatz in den Zielgruppen Deutschlands fehlt bislang.

Ziel der Arbeit

1. Welche Informationen zur Durchführung von SIAs sind verfügbar? 2. Lassen sich auf Basis der Informationen Trends erkennen, welche Merkmale von SIAs mit einer Inzidenzreduktion einhergehen?

Material und Methoden

Anhand eines Scoping Reviews wurden Informationen zu Masern-SIAs recherchiert. „Least developed countries“ wurden ausgeschlossen. Ergänzend wurden Inzidenzveränderungen zwischen den Jahren vor und nach der SIA in den betrachteten Ländern und Jahren berechnet.

Ergebnisse

Es wurden 82 SIAs aus 82 Ländern (20 Artikel) eingeschlossen. Informationen zur Umsetzung beschränken sich meist auf die veröffentlichten Daten der WHO. In 90 % der niedriginzidenten Länder blieben die Masernneuerkrankungsraten nach SIAs niedrig. Die Neuerkrankungsraten der 27 mittelinzidenten Länder entwickelten sich unterschiedlich. In 5 Ländern (19 %) stieg die Inzidenz, in 11 (41 %) blieb sie konstant und in 11 (41 %) sank sie. In 87 % der hochinzidenten Länder reduzierten sich die Inzidenzen.

Diskussion

Die Dokumentation ist nicht ausreichend, um gesicherte Empfehlungen für entsprechende Zielgruppen oder konkrete Umsetzungsstrategien in Deutschland zu geben. Trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen in den Ländern war der Einsatz von SIAs meist mit einem Rückgang oder einer Stabilisierung der Inzidenzraten verbunden. In nur jedem zweiten Land sank die Inzidenz nach Durchführung einer SIA. Es werden sechs Handlungsempfehlungen für zukünftige SIA-Planungen gegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Prävention und Gesundheitsförderung 4x pro Jahr für insgesamt 210,90 € im Inland (Abonnementpreis 187,90 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 220,90 € im Ausland (Abonnementpreis 187 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,58 € im Inland bzw. 18,41 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com