Skip to main content
main-content

01.03.2010 | Nephro molekular | Ausgabe 2/2010

Der Nephrologe 2/2010

Matrix-Gla-Protein (MGP)

Zeitschrift:
Der Nephrologe > Ausgabe 2/2010
Autoren:
Dr. T. Krüger, J. Floege
Matrix-Gla-Protein (MGP) ist ein Verkalkungsinhibitor, der im Knorpelgewebe und vor allem in der Gefäßwand von glatten Gefäßmuskelzellen produziert und sezerniert wird. Es ist Teil der Gla-Proteinfamilie, der auch Osteokalzin und die Gerinnungsfaktoren II, VII, IX und X sowie Protein C und S angehören. Gla-Proteine sind durch einen hohen Gehalt an Glutamatresten gekennzeichnet. MGP besitzt fünf Glutamatdomänen, die in Anwesenheit von Vitamin K karboxyliert werden können ( Abb. 1). Diese γ-Karboxylierung ermöglicht eine Bindung von Kalzium, dies wiederum hemmt die Kalziumablagerung. Bei ausreichender Verfügbarkeit von Vitamin K wird somit bioaktives, karboxyliertes MGP gebildet, bei relativem oder absolutem Vitamin-K-Mangel entsteht inaktives, nichtkarboxyliertes („uncarboxylated“, uc) MGP. Immunhistologisch kann nichtkarboxyliertes MGP an Orten der Gefäßverkalkung nachgewiesen werden, in gesundem, nichtkalzifiziertem Gewebe hingegen biologisch aktives, karboxyliertes MGP [ 1]. Darüber hinaus können alle Formen von MGP auch im Serum nachgewiesen werden. Gegenstand aktueller Forschung ist die Hypothese, dass sie möglicherweise Biomarker der Gefäßverkalkung darstellen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2010

Der Nephrologe 2/2010 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGIM

Mitteilungen der DGIM

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nephrologe 6x pro Jahr für insgesamt 231 € im Inland (Abonnementpreis 202 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 249 € im Ausland (Abonnementpreis 202 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 19,25 € im Inland bzw. 20,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise