Skip to main content
main-content

08.09.2016 | Industrieforum | Ausgabe 9/2016

Im Fokus Onkologie 9/2016

mCRC mit RAS-Wildtyp: In der Erstlinie EGFR-Blockade bevorzugen

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 9/2016
Autor:
Katharina Arnheim
_ Es gibt Hinweise darauf, dass Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC) und RAS-Wildtyp (WT) länger überleben, wenn in der Erstlinie die Chemotherapie mit einem Anti-EGFR-Antikörper kombiniert wird und nicht mit Bevacizumab [Stintzing S et al. ESMO. 2014;Abstr. LBA11; Schwartzberg LS et al; J Clin Oncol. 2014; 32(21):2240-7]. Präklinischen Daten zufolge führen Anti-EGFR-Antikörper wie Panitumumab (Vectibix®) zu einer rascheren Tumorschrumpfung als Angiogenesehemmer und beeinflussen so das Langzeitüberleben positiv. Bei Resistenzentwicklung gegenüber der Anti-EGFR-Therapie kann in der Zweitlinie ein Anti-VEGF-Antikörper eingesetzt werden, da die Tumorzellen weiterhin sensitiv gegenüber dieser Strategie sind. Dagegen führt eine First-Line-Therapie mit Anti-VEGF-Antikörpern zur Selektion anti-EGFR-resistenter Zellen, sodass eine Anti-EGFR-Therapie in der Zweitlinie weniger effektiv ist. Untermauert wird diese Hypothese durch eine exploratorische Analyse der Panitumumab-Studien PRIME, PEAK und 181 [Sobrero A et al. WCGIC. 2016;Abstr P-149]. Die Sequenz mit initial Panitumumab und folgender Antiangiogenese führte zu einem Gesamtüberleben (OS) von 36,8 Monaten. Bei umgekehrter Therapiesequenz war das OS mit 27,8 Monaten deutlich kürzer (Hazard Ratio [HR] 0,65; p = 0,06). Bei Patienten mit RAS- und BRAF-WT ergab sich sogar ein signifikanter Vorteil zugunsten der Panitumumab basierten First-Line-Therapie und anschließender Anti-VEGF-Therapie (41,3 vs. 28,9 Monate; HR 0,58; p = 0,03). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Im Fokus Onkologie 9/2016 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Kopf-Hals-Tumoren

Kopf-Hals-Tumoren: Langzeitdaten zum Larynxerhalt

Literatur kompakt_Supportivtherapie

Neutropenieprophylaxe: Pegfilgrastim nach Plan

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise