Skip to main content
main-content

14.06.2016 | Kurz gemeldet | Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016

mCRPC: Kooperation von Janssen und Apogepha

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 6/2016
Autor:
red
Seit April 2016 wird Abirateronacetat (Zytiga®) von Janssen gemeinsam mit Apogepha zur Behandlung des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) in Deutschland vermarktet. Diese Kooperation wurde als Reaktion auf die enormen Fortschritte in der Therapie des Prostatakarzinoms in den letzten Jahren veranlasst. Sie lassen die Therapie zunehmend komplexer und individualisierter werden. Über diese Entwicklungen sollen Ärzte künftig noch umfangreicher und zeitnah beraten werden, um so eine optimale Patientenversorgung weiterhin sicherzustellen. Unabhängig von dieser Kooperation wird Janssen auch künftig intensiv auf dem Gebiet des Prostatakarzinoms forschen. Abirateron ist zugelassen zur Behandlung des mCRPC bei erwachsenen Männern mit asymptomatischem oder mild symptomatischem Verlauf der Erkrankung nach Versagen der Androgenentzugstherapie, bei denen eine Chemotherapie noch nicht klinisch indiziert ist oder deren Erkrankung während oder nach einer Docetaxel-haltigen Chemotherapie progredient ist. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Im Focus Onkologie 6/2016Zur Ausgabe

Daten,Fakten,Hintergründe

Stärker und doch schonend bestrahlen

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

Morbus Hodgkin: PET-geführte Therapiewahl

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise