Skip to main content
main-content

Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

COVID-19: Schwangere könnten von mRNA-Impfstoff profitieren

Schwangere Frau bekommt eine Injektion

In Israel wird schwangeren Frauen bereits empfohlen, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, sodass jetzt neue Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit des Biontech-Vakzins vorliegen. Dabei zeigen sich Unterschiede zur Gesamtbevölkerung.

Der Rede wert

Von "Off-Label-Ängsten" – und warum sie oft unbegründet sind

Frau mit Beipackzettel

Die Verordnung eines Medikamentes off-label ist weder gleichbedeutend mit einer mangelnden Effektivität noch mit einem ernsthaften Risiko für die Patient*innen. Dennoch glaubt ein Teil des ärztlichen Nachwuchses, Off-Label-Verordnungen seien unerwünscht oder sogar unerlaubt – und nur durch aufwendigste "Aufklärung" zu rechtfertigen. Unsere Autorin findet das falsch.

Ärzte haften nicht für Corona-Impfschäden bei Schwangeren

Arzt impft Schwangere

Die STIKO hat sich nicht dazu durchringen können, eine Empfehlung für die Corona-Impfung von Schwangeren abzugeben. Dennoch müssen sich Ärzte keine Sorgen über die Haftung machen, wenn sie werdende Mütter gegen COVID-19 impfen.

YEARS-Algorithmus bei Verdacht auf Lungenembolie bei Schwangeren

Thrombose

Lungenembolien zählen zu den häufigsten Todesursachen in der Schwangerschaft. Um die Anzahl vermeidbarer Lungenangiografien zu senken, empfehlen Ärzte aus den Niederlanden den YEARS-Algorithmus.

Coronaimpfung in der Schwangerschaft – Sicherheit und aktuelle Empfehlungen

Teaserbild zu Webinar mit Prof. Zepp

In der Schwangerschaft gegen Corona impfen lassen – ja oder nein? Wirklich eindeutig sind die Empfehlungen in dieser Frage bislang nicht. Was ist bekannt über Wirksamkeit und Sicherheit der verschiedenen Impfstoffe, sowohl für die Schwangere als auch für das Kind? Wie sicher sind die Vakzinen generell? Prof. Fred Zepp, Mitglied der STIKO, gibt ein Update.

CME-Fortbildungsartikel

31.05.2021 | Erkrankungen der Brust | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Diagnose und Behandlung der Hyperprolaktinämie

Ein erhöhter Prolaktinspiegel wird meistens medikamentös behandelt. Liegt der Erkrankung jedoch ein Prolaktinom zugrunde, kann auch ein operativer Eingriff notwendig sein. Was sollte bei der Therapie beachtet werden und wie kann sich der Tumor …

20.04.2021 | Notfälle bei Schwangerschaft und Geburt | CME | Ausgabe 5/2021

Schwangerschaftscholestase

Die Schwangerschaftscholestase („intrahepatic cholestasis of pregnancy“, ICP) ist die häufigste schwangerschaftsspezifische Lebererkrankung. Das Leitsymptom Juckreiz sowie eine begleitende Serumkonzentrationserhöhung von Gallensäuren und/oder der …

30.04.2020 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | CME | Ausgabe 6/2020 Open Access

Stillberatung in der Kinderarztpraxis: Das müssen Sie wissen

Gedeiht das Baby tatsächlich schlecht und die Mutter hat „zu wenig Milch"? Wie trinkt, schläft und entwickelt sich ein Säugling „normal“? Welche Inhaltsstoffe stecken in Muttermilch – und welche in Formulanahrung? Antworten für die kompetente Beratung stillender und nichtstillender Mütter in der Kinderarztpraxis.

11.03.2020 | Systemische medikamentöse Therapie | CME | Ausgabe 4/2020

Medikamentöse Systemtherapie in der Schwangerschaft

Biologika, Retinoide, Immunsuppresiva u.v.m. – die medikamentöse Systemtherapie in der Schwangerschaft ist für die behandelnden Ärztinnen und Ärzte eine große Herausforderung. Der nachfolgende Beitrag stellt die wesentlichen Substanzklassen und ihre Verwendung entsprechend der aktuellen Studienlage vor.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

19.04.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Depressiv und immer wieder müde …

Selbstwertzweifel und Grübeln halten die Patientin nachts wach. Tagsüber ist sie müde und schläft bei der Arbeit immer wieder ein. Medikation und Psychotherapie wurden erfolglos versucht, nichts hat geholfen. Wie lautet Ihre Diagnose?

19.06.2019 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Kasuistiken | Ausgabe 12/2019

Systemische Psoriasistherapie während der Schwangerschaft – 3 Falldarstellungen

Die Therapie schwangerer Psoriasispatientinnen erfordert individuelle und verlaufsangepasste Beratung. Mit der erweiterten Zulassung einzelner Tumornekrosefaktor-α-Inhibitoren öffnen sich neue Optionen, die mit den betroffenen Patientinnen diskutiert werden müssen.

14.02.2018 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | der besondere fall | Ausgabe 1/2018

Der besondere Fall: Mit welcher CED-Therapie in die Schwangerschaft?

Während der Behandlung einer Pancolitis ulcerosa mit Mesalazin plus Steroiden flammte die Schubaktivität bei einer 24-Jährigen regelmäßig wieder auf, wenn die Steroiddosis unter 30 mg reduziert wurde. Erst mit Umstellung auf ein Biologikum gelang eine vollständige Remission. Dann wurde die Patientin schwanger – wie ging es weiter?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

31.05.2021 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Off-Label-Einsatz von Medikamenten in der Schwangerschaft

Medikamentöse Behandlungen von Schwangeren sind eher die Regel als die Ausnahme. Wie in anderen Lebensphasen auch müssen bei chronischen Erkrankungen und akut auftretenden Krankheitssituationen Arzneimittel eingesetzt werden. Jedoch fast immer sind Fachinformationen mit Warnhinweisen für die Schwangerschaft versehen. Wie ist damit umzugehen?

Autoren:
Nadia Maaß, PD Dr. med. Katarina Dathe

07.05.2021 | Infektionen in der Schwangerschaft | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Hygieneaspekte in der Schwangerenbetreuung

Eine Vielzahl von Erregern hat das Potenzial, einer schwangeren Frau oder ihrem ungeborenen Kind Schaden zuzufügen. Um die physiologische Vaginalflora mit ihrer Rolle in der natürlichen Infektionsprävention zu schützen, muss der Fokus auf der Prävention und nicht der Therapie von Infektionskrankheiten in der Schwangerschaft liegen. Welche Maßnahmen können geburtshilflich relevante Infektionen vermeiden? 

Autor:
Dr. Bernhard Niederle

15.12.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Journal club | Ausgabe 6/2020

Metformin für Schwangere nur selten erwägen

Zunehmend wird Metformin bei Schwangeren mit Typ-2-Diabetes verordnet oder nach der Diagnose einer Schwangerschaft wird die Metformin-Therapie einfach fortgesetzt. Über Nutzen oder Schaden einer Therapie mit Metformin bei dieser Zielgruppe ist allerdings nur wenig bekannt.

Autor:
Dr. med. Helmut Kleinwechter

29.09.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Übersichten | Ausgabe 5/2021

Antipsychotika in der Schwangerschaft: Hilfestellung zur Risiko-Nutzen-Bewertung

Bei der Behandlung von Frauen im gebärfähigen Alter stellen sich insbesondere Fragen zur Teratogenität, zum Risiko für Fehl- und Totgeburten oder postnatal anhaltenden Störungen? Diese Übersichtsarbeit geht fünf wichtige Fragen systematisch nach und unterstützt bei der Therapieentscheidung.

Autoren:
Prof. Dr. med. Thomas Hillemacher, Susanne Simen, Marie-Kathrin Rehme, Helge Frieling

16.07.2020 | EKT | Übersichten | Ausgabe 1/2021 Open Access

EKT in der Schwangerschaft sicher anwenden

Psychische Störungen in der Schwangerschaft sind häufig. Besonders bei schweren affektiven oder psychotischen Störungen mit Notwendigkeit eines raschen Ansprechens kann eine Elektrokonvulsionstherapie (EKT) indiziert sein. Doch in Leitlinien findet die EKT wenig Erwähnung, daher werden im Beitrag interdisziplinäre Behandlungsvorschläge auf Grundlage der Literatur und eines Fallberichts erarbeitet.

Autoren:
PD Dr. David Zilles-Wegner, Dr. Sarah Trost, Dr. Karoline Walliser, Dr. Leif Saager, Dr. Sebastian Horn, Dr. Mareike Ernst

26.06.2020 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2020

Venöse Thromboembolie in Schwangerschaft und Wochenbett

Zum einen ist in und um die Schwangerschaft das Risiko für venöse Thromboembolien (VTE) erhöht, zum anderen macht die Schwangerschaft Anpassungen von Diagnostik und Therapie der VTE erforderlich. Lesen Sie in dieser Übersicht, was es dabei zu beachten gilt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Birgit Linnemann, Dr. med. Christina Hart

26.05.2020 | Systemische medikamentöse Therapie | Originalien | Ausgabe 8/2020 Open Access

Psoriasis und Schwangerschaft: Algorithmus und Monitoring bei Systemtherapie

Klinischer Algorithmus und Monitoring bei Systemtherapie

In der Schwangerschaft ist eine effektive Kontrolle der Psoriasis wichtig, denn Patientinnen mit erhöhter Krankheitsaktivität haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Nachfolgend wird ein Therapiealgorithmus vorgestellt, der eine interdisziplinäre strukturierte Vorgehensweise in der Beratung und Begleitung psoriasiserkrankter schwangerer Patientinnen ermöglicht.

Autoren:
MD Dr. B. Stephan, MD Prof. Dr. M. Augustin

26.04.2020 | Antiepileptika | Journal club | Ausgabe 4/2020

Hohes Fehlbildungsrisiko unter Valproinsäure erneut bestätigt

Antiepileptika werden inzwischen nicht nur bei Epilepsien eingesetzt. Umso wichtiger ist es, zuverlässige Zahlen zum Fehlbildungsrisiko zu generieren. Die Ergebnisse einer großen Kohortenstudie in Frankreich zeigen erneut, wie wichtig eine sorgfältige Aufklärung und Dokumentation ist.

Autor:
Prof. Dr. med. Bernhard J. Steinhoff

23.04.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 7/2020 Zur Zeit gratis

Analysis of the susceptibility to COVID-19 in pregnancy and recommendations on potential drug screening

To analyze the susceptibility of SARS-CoV-2 in pregnancy and the drugs that can be used to treat pregnancy with COVID-19, so as to provide evidence for drug selection in clinic. By reviewing the existing literature, this paper analyzes the …

Autoren:
Xiaoxuan Zhao, Yuepeng Jiang, Yang Zhao, Hongyan Xi, Chang Liu, Fan Qu, Xiaoling Feng

06.02.2020 | Antikörper in der Onkologie | Gynäkoonkologie | Ausgabe 1/2020

Mammakarzinom bei jungen Frauen: Was Sie wissen sollten

Immer häufiger kommt Brustkrebs auch bei jungen Frauen vor. Welche Besonderheiten sind bei diesen Patientinnen zu beachten? Wichtige "To-dos" – vom Ansprechen der Famlienplanung bis zur Überprüfung der Adhärenz einer endokrinen Therapie – erfahren Sie hier.

Autor:
Dr. med. Maximiliane Burgmann
weitere anzeigen

Videos

16.06.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

Coronaimpfung in der Schwangerschaft – Sicherheit und aktuelle Empfehlungen

In der Schwangerschaft gegen Corona impfen lassen – ja oder nein? Wirklich eindeutig sind die Empfehlungen in dieser Frage bislang nicht. Was ist bekannt über Wirksamkeit und Sicherheit der verschiedenen Impfstoffe, sowohl für die Schwangere als auch für das Kind? Wie sicher sind die Vakzinen generell? Prof. Fred Zepp, Mitglied der STIKO, gibt ein Update.

Buchkapitel zum Thema

2019 | Spezielle Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerztherapie bei Schwangeren

Zu unterscheiden sind GeburtsschmerzenGeburtsschmerzen von Schmerzen während der SchwangerschaftSchwangerschaftSchmerzen während der, die wiederum mit der Schwangerschaft in Zusammenhang stehen können, aber nicht müssen. Mit wenigen Ausnahmen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise