Skip to main content

06.12.2022 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Nachrichten

Auch nicht in Risikokonstellationen

Keine präkonzeptionelle L-Thyroxin-Gabe bei erhöhten TPO-Antikörpern

verfasst von: Dr. Dagmar Kraus

Mit erhöhten Thyreoperoxidase(TPO)-Antikörpern steigt für Frauen das Risiko für Aborte und Frühgeburten. Die präkonzeptionelle Gabe von L-Thyroxin soll dem entgegenwirken. Die Endokrinologin Prof. Dagmar Führer spricht sich jedoch mit Verweis auf die aktuelle T4LIFE-Studie eindeutig gegen eine Substitution aus, selbst bei anamnestischen Risiken.

Literatur

Vortrag von D. Führer, 17. DGIM-Internisten-Update-Seminar, 11./12. November 2022, München/Livestream

van Dijk MM et al. Levothyroxine in euthyroid thyroid peroxidase antibody positive women with recurrent pregnancy loss (T4LIFE trial): a multicentre, randomised, double-blind, placebo-controlled, phase 3 trial. Lancet Diabetes Endocrinol 2022; 10:322-29.

Dhillon-Smith RK et al. Levothyroxine in Women with Thyroid Peroxidase Antibodies before Conception. N Engl J Med 2019; 380:1316-1325

Wang H et al. Effect of Levothyroxine on Miscarriage Among Women With Normal Thyroid Function and Thyroid Autoimmunity Undergoing In Vitro Fertilization and Embryo Transfer: A Randomized Clinical Trial. JAMA 2017; 318: 2190-98.

Weiterführende Themen

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.