Skip to main content
main-content

19.11.2019 | Leitthema | Ausgabe 12/2019

Monatsschrift Kinderheilkunde 12/2019

„Meine Freunde nimmt mir keiner“

Peergroup – zeit- und lebensbestimmend

Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde > Ausgabe 12/2019
Autor:
Prof. Peter Scheer
Wichtige Hinweise

Redaktion

R. Kerbl, Leoben

Zusammenfassung

Mit der Entdeckung der Individualität als Erziehungsziel des westlich-technischen Menschen seit der Neuzeit bekommt die Peergroup die Aufgabe, die Ich-Werdung zu unterstützen. Für die Individualisierung bedarf es in der Vorschule der Trotzphase und in der Pubertät der Auflehnung gegen Geltendes. Diese Auflehnung benötigt Gleichgesinnte, um den/die einzelnen Jugendlichen/Jugendliche zu stützen – das ist die Geburtsstunde der Peergroups, die ihrem Wesen nach den bestehenden Werten und Zielen gegenüber kritisch sind. Im 3. Jahrtausend erscheinen „virtuelle“ Peergroups, die in sozialen Medien entstehen, immer und überall am Smartphone präsent sind und anderen Gesetzmäßigkeiten folgen. Diese virtuellen Peergroups sind unerwartet politisch-gesellschaftlich wirksam, wie sich im sog. Arabischen Frühling, dem Aufstand am Majdan-Nesaleschnosti-Platz und zuletzt 2018/2019 in dem Einfluss der Jugend auf die politische Bedeutung des Klimawandels zeigte. Greta Thunbergs Slogans, die letzten Endes den Klimastreik wichtiger machten als den Schulbesuch, rührten viele Kinder auf. Das führte zu kämpferischem Verhalten Tausender in vielen Städten. Respekt vor diesen Bewegungen, gepaart mit dem Versuch des Verständnisses, kann eine gute Rolle für den Kinder- und Jugendarzt sein. Nur so kann er zwischen Eltern und deren Kindern in Krisensituationen vermitteln.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2019

Monatsschrift Kinderheilkunde 12/2019 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Pubertät

Mitteilungen der DGKJ

Mitteilungen der DGKJ

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Monatsschrift Kinderheilkunde 12x pro Jahr für insgesamt 454 € im Inland (Abonnementpreis 419 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 494 € im Ausland (Abonnementpreis 419 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,83€ im Inland bzw. 41,17€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise