Skip to main content
main-content

07.07.2017 | Melanom | Nachrichten

Kein Überlebensvorteil bei Eiligen

Melanom: Biopsie der Wächterlymphknoten kann warten

Autor:
Peter Leiner
Nach einer Melanomdiagnose kann die Lymphknotenbiopsie ohne Folgen durchaus um mehrere Wochen verschoben werden. Das lassen die Ergebnisse der bis jetzt größten, validierten Studie dazu vermuten.  Sie können helfen, mögliche Ängste von Patienten zu vertreiben, wenn ein Verschieben der Biopsie erforderlich ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.