Skip to main content
main-content

19.06.2017 | Melanom | Nachrichten

Zielgerichtete und immunonkologische Strategien

Vielversprechende Therapieoptionen bei Melanompatienten mit Hirnmetastasen

Autor:
Dr. Ine Schmale
Das maligne Melanom ist die Entität mit dem höchsten Risiko für die Entwicklung von Hirnmetastasen. Da Patienten mit aktiven Hirnmetastasen bei klinischen Studien in der Regel ausgeschlossen sind, ist die Wirkung einer medikamentösen Behandlung auf die Hirnmetastasierung meist unklar. Beim ASCO wurden drei Studien präsentiert, in denen die zielgerichtete Therapie mit Dabrafenib und Trametinib sowie die Immuntherapie mit Nivolumab und Ipilimumab bei Melanom-Patienten mit Hirnmetastasen untersucht wurden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Onkologie

24.09.2017 | Nierenkarzinom | Kongressbericht | Nachrichten

Roboterassistierte Op bei adipösen Patienten?

23.09.2017 | DGU 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Nierenteilresektion: Erfolge mit roboterassistierter Chirurgie

23.09.2017 | DGU 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Immunonkologie beim Nierenzellkarzinom

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.