Skip to main content
main-content

08.11.2018 | Melanom | journal club | Ausgabe 7/2018

Fortgeschrittenes Melanom
InFo Onkologie 7/2018

Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab auch bei Hirnmetastasen hoch effektiv!

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 7/2018
Autor:
Prof. Dr. Andreas Schalhorn
Hintergrund und Fragestellung: Hirnmetastasen sind beim fortgeschrittenen Melanom eine häufige Komplikation. Melanompatienten überleben heute wesentlich länger. Das liegt an neueren effektiven Ansätzen wie
  • der zielgerichteten Therapie durch eine BRAF/MEK-Hemmung oder
  • der Immuntherapie mit Antikörpern gegen CTLA-4 („cytotoxic T lymphocyte-associated antigen 4“) oder Antikörpern gegen PD-1 („programmed cell death protein 1“) bzw. PD-L1 („programmed cell death-ligand 1“).
...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2018

InFo Onkologie 7/2018 Zur Ausgabe

Forschungsstandort Deutschland

Gesteigertes Armutsrisiko

neues aus der forschung

Bestrahlung als Prophylaxe


 

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise