Skip to main content
main-content

01.08.2017 | Original Article | Ausgabe 1/2018 Open Access

Translational Stroke Research 1/2018

Melatonin Alleviates Intracerebral Hemorrhage-Induced Secondary Brain Injury in Rats via Suppressing Apoptosis, Inflammation, Oxidative Stress, DNA Damage, and Mitochondria Injury

Zeitschrift:
Translational Stroke Research > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Zhong Wang, Feng Zhou, Yang Dou, Xiaodi Tian, Chenglin Liu, Haiying Li, Haitao Shen, Gang Chen
Wichtige Hinweise
Zhong Wang and Feng Zhou contributed equally to this work.

Abstract

Intracerebral hemorrhage (ICH) is a cerebrovascular disease with high mortality and morbidity, and the effective treatment is still lacking. We designed this study to investigate the therapeutic effects and mechanisms of melatonin on the secondary brain injury (SBI) after ICH. An in vivo ICH model was induced via autologous whole blood injection into the right basal ganglia in Sprague-Dawley (SD) rats. Primary rat cortical neurons were treated with oxygen hemoglobin (OxyHb) as an in vitro ICH model. The results of the in vivo study showed that melatonin alleviated severe brain edema and behavior disorders induced by ICH. Indicators of blood-brain barrier (BBB) integrity, DNA damage, inflammation, oxidative stress, apoptosis, and mitochondria damage showed a significant increase after ICH, while melatonin reduced their levels. Meanwhile, melatonin promoted further increasing of expression levels of antioxidant indicators induced by ICH. Microscopically, TUNEL and Nissl staining showed that melatonin reduced the numbers of ICH-induced apoptotic cells. Inflammation and DNA damage indicators exhibited an identical pattern compared to those above. Additionally, the in vitro study demonstrated that melatonin reduced the apoptotic neurons induced by OxyHb and protected the mitochondrial membrane potential. Collectively, our investigation showed that melatonin ameliorated ICH-induced SBI by impacting apoptosis, inflammation, oxidative stress, DNA damage, brain edema, and BBB damage and reducing mitochondrial membrane permeability transition pore opening, and melatonin may be a potential therapeutic agent of ICH.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

e.Med Innere Medizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Innere Medizin erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Innere Medizin, den Premium-Inhalten der internistischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten internistischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!​​​​​​​

e.Med Allgemeinmedizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Allgemeinmedizin erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der allgemeinmedizinischen Zeitschriften, inklusive einer gedruckten Allgemeinmedizin-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!​​​​​​​

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Translational Stroke Research 1/2018 Zur Ausgabe


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise