Skip to main content
main-content

07.11.2019 | Originalien | Ausgabe 4/2020

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2020

„Memory Akut“ – Versorgungskonzept zur stationären Remobilisation von akut erkrankten Demenzpatienten

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 4/2020
Autoren:
MSc Dr. Gerald Pichler, Dr. Nicole Fink, Mag. Lisa Weidinger, MSc Louise Schmidt, Dr. Thomas Augustin, MBA PD Dr. Walter Schippinger

Zusammenfassung

Hintergrund

Akutkrankenanstalten sind nicht für die Behandlung von Menschen mit Demenz ausgerichtet. Verhaltensauffälligkeiten stellen meist die größte Herausforderung dar. Ob akut erkrankte Demenzpat. von einer stationären Memory-Klinik (IG-MA) profitieren, wurde in dieser prospektiven kontrollierten Studie geprüft.

Methodik

Vom 01. bis zum 09.2018 wurden höhergradig betroffene Demenzpat. von Akutkrankenanstalten auf IG-MA zur Remobilisation aufgenommen. Die spezielle Qualifikation des Personals und das angepasste Raumkonzept zeichnen diese Station aus. Kontrollgruppen waren eine herkömmliche Remobilisationsstation (KG1-AGR) und 4 Pflegewohnheime (KG2-PWH).

Ergebnisse

Patienten von IG-MA (n = 22) waren bei Aufnahme, gemessen an „Barthel-Index“ [BI], „timed ‚up and go‘ test“ [TUG] und „Esslinger Transferskala“ [ETS], stärker eingeschränkt als Pat. der KG1-AGR (n = 59). Die erzielten Verbesserungen waren in diesen Gruppen signifikant, ohne Überlegenheit einer Gruppe: IG-MA (BI 35 auf 57,8 Pkt.; TUG 30,8 auf 23 s; ETS 2,1 auf 1,1 Pkt.) vs. KG1-AGR (BI 44,7 auf 62,4 Pkt.; TUG 28,6 auf 20,2 s; ETS 1,7 auf 0,9 Pkt.). Unterschiede gab es hinsichtlich der kognitiven Fähigkeiten bei Aufnahme (MMSE: IG-MA 13,6 vs. KG1-AGR 20 Pkt.). Die Aufenthaltsdauer an IG-MA war um durchschnittlich 5 Tage länger. Frühzeitige Entlassungen waren an IG-MA häufig durch Komplikationen und Transfer ins Akutkrankenhaus bedingt (22,7 %), in der KG1-AGR meist wegen schlechter Führbarkeit (27,1 %). In der KG2-PWH zeigte sich in den ersten 4 Wochen keine signifikante funktionelle Verbesserung gemessen am BI.

Schlussfolgerung

Höhergradig betroffene Demenzpat. mit Verhaltensaufälligkeiten profitieren nach einem Akutereignis von einer Remobilisationsbehandlung in einem speziell dafür ausgerichteten Setting.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG

Journal Club

Journal Club

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 270 € im Inland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 288 € im Ausland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 22,50 € im Inland bzw. 24 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise