Skip to main content
Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde 11/2016

19.10.2016 | Meningokokken | Leitthema

Empfehlungen 2015/2016 der Ständigen Impfkommission

Update

verfasst von: F. Kowalzik, Prof. Dr. F. Zepp

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 11/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Alljährlich werden die überarbeiteten Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut (RKI) im August im Epidemiologischen Bulletin (aktuell Heft 34/2015) veröffentlicht. Die für Kinder- und Jugendärzte/-ärztinnen wichtigsten Neuerungen 2015/2016 betreffen 1) die Änderung der Pneumokokkenimpfempfehlung: 2+1- statt 3+1-Impfschema für reifgeborene Säuglinge, 2) die Indikationsimpfung gegen Meningokokken der Serogruppe B, 3) die Gelbfieberimpfempfehlung nach Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV), 4) die passive Immunisierung mit Varicella-zoster-Immunglobulin (VZIG) und 5) eine redaktionelle Überarbeitung der Masernimpfempfehlung.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut (2014) Wissenschaftliche Begründung für die Änderung der Empfehlung zur Impfung gegen humane Papillomviren. Epidemiol Bull 35:343–347 Robert Koch-Institut (2014) Wissenschaftliche Begründung für die Änderung der Empfehlung zur Impfung gegen humane Papillomviren. Epidemiol Bull 35:343–347
2.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut/Stand: 24. August 2015. Epi Bulletin Nr. 34/2015, 327–362 Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut/Stand: 24. August 2015. Epi Bulletin Nr. 34/2015, 327–362
4.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Neuerungen in den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI vom August 2015. Epi Bulletin Nr. 35/2015:364 Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Neuerungen in den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI vom August 2015. Epi Bulletin Nr. 35/2015:364
5.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut (2015) Wissenschaftliche Begründung der STIKO zur Änderung der Pneumokokken-Impfempfehlung für Säuglinge. Epidemiol Bull 36:377 Robert Koch-Institut (2015) Wissenschaftliche Begründung der STIKO zur Änderung der Pneumokokken-Impfempfehlung für Säuglinge. Epidemiol Bull 36:377
6.
Zurück zum Zitat Rieck T et al (2014) Vaccination coverage among children in Germany estimated by analysis of health insurance claims data. Hum Vaccines Immunother 10(2):476–484CrossRef Rieck T et al (2014) Vaccination coverage among children in Germany estimated by analysis of health insurance claims data. Hum Vaccines Immunother 10(2):476–484CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Martinón-Torres F et al (2015) 13-Valent Pneumococcal Conjugate Vaccine (PCV13) in preterm versus term infants. Pediatrics 135(4):e876–e886CrossRefPubMed Martinón-Torres F et al (2015) 13-Valent Pneumococcal Conjugate Vaccine (PCV13) in preterm versus term infants. Pediatrics 135(4):e876–e886CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Stand der Bewertung des neuen Meningokokken-B-Impfstoffs Bexsero®. Epi Bulletin Nr. 36/2014, 356–359 Robert Koch-Institut. Mitteilungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI. Stand der Bewertung des neuen Meningokokken-B-Impfstoffs Bexsero®. Epi Bulletin Nr. 36/2014, 356–359
9.
Zurück zum Zitat Vogel U et al (2013) Predicted strain coverage of a meningococcal multicomponent vaccine (4CMenB) in Europe: a qualitative and quantitative assessment. Lancet Infect Dis 13(5):416–425CrossRefPubMed Vogel U et al (2013) Predicted strain coverage of a meningococcal multicomponent vaccine (4CMenB) in Europe: a qualitative and quantitative assessment. Lancet Infect Dis 13(5):416–425CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Strategic Advisory Group of Experts on immunization (SAGE) (2013) Meeting of the strategic advisory group of experts on immunization, April 2013 – conclusions and recommendations. Wkly Epidemiol Rec 88(20):201–206 Strategic Advisory Group of Experts on immunization (SAGE) (2013) Meeting of the strategic advisory group of experts on immunization, April 2013 – conclusions and recommendations. Wkly Epidemiol Rec 88(20):201–206
12.
Zurück zum Zitat Gotuzzo E et al (2013) Efficacy and duration of immunity after yellow fever vaccination: systematic review on the need for a booster every 10 years. Am J Trop Med Hyg 89(3):434–444CrossRefPubMedPubMedCentral Gotuzzo E et al (2013) Efficacy and duration of immunity after yellow fever vaccination: systematic review on the need for a booster every 10 years. Am J Trop Med Hyg 89(3):434–444CrossRefPubMedPubMedCentral
13.
Zurück zum Zitat Cohen A et al (2011) Congenital varicella syndrome: the evidence for secondary prevention with varicella-zoster immune globulin. CMAJ 183(2):204–208CrossRefPubMedPubMedCentral Cohen A et al (2011) Congenital varicella syndrome: the evidence for secondary prevention with varicella-zoster immune globulin. CMAJ 183(2):204–208CrossRefPubMedPubMedCentral
14.
Zurück zum Zitat Enders G et al (1994) Consequences of varicella and herpes zoster in pregnancy: prospective study of 1739 cases. Lancet 343(18):1548–1551CrossRefPubMed Enders G et al (1994) Consequences of varicella and herpes zoster in pregnancy: prospective study of 1739 cases. Lancet 343(18):1548–1551CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Sauerbrei A et al (2007) Herpes simplex and varicella-zoster virus infections during pregnancy: current concepts of prevention, diagnosis and therapy. Part 2: varicella-zoster virus infections. Med Microbiol Immunol 196(2):95–102CrossRefPubMed Sauerbrei A et al (2007) Herpes simplex and varicella-zoster virus infections during pregnancy: current concepts of prevention, diagnosis and therapy. Part 2: varicella-zoster virus infections. Med Microbiol Immunol 196(2):95–102CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat van den Berg JP et al (2014) Lower transplacental antibody transport for measles, mumps, rubella and varicella zoster in very preterm infants. PLOS ONE 9(4):e94714–e94715CrossRefPubMedPubMedCentral van den Berg JP et al (2014) Lower transplacental antibody transport for measles, mumps, rubella and varicella zoster in very preterm infants. PLOS ONE 9(4):e94714–e94715CrossRefPubMedPubMedCentral
17.
Zurück zum Zitat van den Berg JP et al (2011) Transplacental transport of IgG antibodies to preterm infants: a review of the literature. Early Hum Dev 87(2):67–72CrossRefPubMed van den Berg JP et al (2011) Transplacental transport of IgG antibodies to preterm infants: a review of the literature. Early Hum Dev 87(2):67–72CrossRefPubMed
18.
Zurück zum Zitat Mitteilungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (RKI) – Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI – 2016/2017 Epi Bulletin 34/2016, 301–340 Mitteilungen der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (RKI) – Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am RKI – 2016/2017 Epi Bulletin 34/2016, 301–340
Metadaten
Titel
Empfehlungen 2015/2016 der Ständigen Impfkommission
Update
verfasst von
F. Kowalzik
Prof. Dr. F. Zepp
Publikationsdatum
19.10.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe 11/2016
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-016-0177-9

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2016

Monatsschrift Kinderheilkunde 11/2016 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Impfungen

Mitteilungen der ÖGKJ

Mitteilungen der ÖGKJ

Leitthema

Pertussis

Das könnte Sie auch interessieren

16.09.2016 | Impfungen | Leitthema

Pertussis

Epidemiologie und neue Impfkonzepte

26.10.2016 | Influenzaviren | Leitthema

Influenza

Epidemiologie und neue Impfkonzepte

Passend zum Thema

ANZEIGE

IPD-Fallzahlen & Pneumokokken-Impfung bei Kindern in Deutschland

Das Niveau der postpandemischen Fallzahlen für invasive Pneumokokken-Erkrankungen (IPD) ist aus Sicht des Referenz-Zentrums für Streptokokken in Aachen alarmierend [1]. Wie sich die monatlichen IPD-Fallzahlen bei Kindern und Jugendlichen von Juli 2015 bis März 2023 entwickelt haben, lesen Sie hier.

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH