Skip to main content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 5/2022

25.10.2022 | Editorial

Menschenwürdige Begleitung von Schwerkranken in der Pandemie

verfasst von: Prof. Dr. med. Claudia Bausewein, Priv.-Doz. Dr. med. Steffen T. Simon

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Seit zweieinhalb Jahren ist die Pandemie Teil unseres Alltags. Wenn die Prognosen stimmen, ist zu befürchten, dass die Infektionen und Inzidenzen wieder ansteigen, die Krankenhäuser und Intensivstationen sich füllen und wieder mehr Menschen an SARS-CoV-2 versterben. Auch die Einschränkungen durch Schutzmaßnahmen werden voraussichtlich intensiviert werden. Infolgedessen werden schwerkranke und sterbende Menschen mit und ohne Corona wieder mehr Distanz üben, auf die so wichtige Nähe zu Angehörigen verzichten müssen und Besuche in Krankenhäusern und Altenheimen reduziert werden. …
Metadaten
Titel
Menschenwürdige Begleitung von Schwerkranken in der Pandemie
verfasst von
Prof. Dr. med. Claudia Bausewein
Priv.-Doz. Dr. med. Steffen T. Simon
Publikationsdatum
25.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-022-2900-9

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Im Fokus Onkologie 5/2022 Zur Ausgabe

Mehr Lebenszeit mit Abemaciclib bei fortgeschrittenem Brustkrebs?

24.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

In der MONARCHE-3-Studie lebten Frauen mit fortgeschrittenem Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Brustkrebs länger, wenn sie zusätzlich zu einem nicht steroidalen Aromatasehemmer mit Abemaciclib behandelt wurden; allerdings verfehlte der numerische Zugewinn die statistische Signifikanz.

ADT zur Radiatio nach Prostatektomie: Wenn, dann wohl länger

24.05.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Welchen Nutzen es trägt, wenn die Strahlentherapie nach radikaler Prostatektomie um eine Androgendeprivation ergänzt wird, hat die RADICALS-HD-Studie untersucht. Nun liegen die Ergebnisse vor. Sie sprechen für länger dauernden Hormonentzug.

Das sind die führenden Symptome junger Darmkrebspatienten

Darmkrebserkrankungen in jüngeren Jahren sind ein zunehmendes Problem, das häufig längere Zeit übersehen wird, gerade weil die Patienten noch nicht alt sind. Welche Anzeichen Ärzte stutzig machen sollten, hat eine Metaanalyse herausgearbeitet.

„Überwältigende“ Evidenz für Tripeltherapie beim metastasierten Prostata-Ca.

22.05.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom sollten nicht mehr mit einer alleinigen Androgendeprivationstherapie (ADT) behandelt werden, mahnt ein US-Team nach Sichtung der aktuellen Datenlage. Mit einer Tripeltherapie haben die Betroffenen offenbar die besten Überlebenschancen.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.