Skip to main content
Erschienen in: Pneumo News 2/2024

26.04.2024 | Mepolizumab | Journalclub

Biologika zur Therapie der eosinophilen Granulomatose mit Polyangiitis

Churg-Strauss-Syndrom: Benralizumab so effektiv wie Mepolizumab?

verfasst von: Prof. Dr. med. Dr. rer. medic. Adrian Gillissen

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 2/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Das Churg-Strauss-Syndrom erhielt seinen Namen nach den US-amerikanischen Pathologen Jakob Churg (1910-2005) und Lotte Strauss (1913-1985). 2012 wurde das Churg-Strauss-Syndrom aber in die eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA) umbenannt. Es handelt sich um eine seltene, durch eine autoimmunologische Entzündung verursachte Erkrankung (1-Jahres-Prävalenz von 0,5-6,8/1 Mio.), die durch eine nekrotisierende granulomatöse Entzündung der Blutgefäße sowie durch eine Erhöhung der eosinophilen Granulozyten im Blut und in Organen charakterisiert ist [1]. Typisch ist ein allergisches Asthma, das meist erst mit systemischen Kortikosteroiden und/oder immunsuppressiven Medikamenten kontrolliert behandelbar ist. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat White J, Dubey S. Eosinophilic granulomatosis with polyangiitis: A review. Autoimmun Rev. 2023;22(1):103219 White J, Dubey S. Eosinophilic granulomatosis with polyangiitis: A review. Autoimmun Rev. 2023;22(1):103219
2.
Zurück zum Zitat Gillissen A. Biologika in der Asthmatherapie - was gibt es, was kommt? Pneumo News. 2022;14:27-34 Gillissen A. Biologika in der Asthmatherapie - was gibt es, was kommt? Pneumo News. 2022;14:27-34
3.
Zurück zum Zitat Gillissen A. Biologika in der Asthma-Therapie: Welche Präparate gibt es? Hausarzt. 2023;11:46-55 Gillissen A. Biologika in der Asthma-Therapie: Welche Präparate gibt es? Hausarzt. 2023;11:46-55
4.
Zurück zum Zitat Wechsler ME, Akuthota P, Jayne D et al. Mepolizumab or placebo for eosinophilic granulomatosis with polyangiitis. N Engl J Med. 2017;376:1921-32 Wechsler ME, Akuthota P, Jayne D et al. Mepolizumab or placebo for eosinophilic granulomatosis with polyangiitis. N Engl J Med. 2017;376:1921-32
Metadaten
Titel
Biologika zur Therapie der eosinophilen Granulomatose mit Polyangiitis
Churg-Strauss-Syndrom: Benralizumab so effektiv wie Mepolizumab?
verfasst von
Prof. Dr. med. Dr. rer. medic. Adrian Gillissen
Publikationsdatum
26.04.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 2/2024
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-024-3988-8

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2024

Pneumo News 2/2024 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

„Überwältigende“ Evidenz für Tripeltherapie beim metastasierten Prostata-Ca.

22.05.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom sollten nicht mehr mit einer alleinigen Androgendeprivationstherapie (ADT) behandelt werden, mahnt ein US-Team nach Sichtung der aktuellen Datenlage. Mit einer Tripeltherapie haben die Betroffenen offenbar die besten Überlebenschancen.

So sicher sind Tattoos: Neue Daten zur Risikobewertung

22.05.2024 Melanom Nachrichten

Das größte medizinische Problem bei Tattoos bleiben allergische Reaktionen. Melanome werden dadurch offensichtlich nicht gefördert, die Farbpigmente könnten aber andere Tumoren begünstigen.

CAR-M-Zellen: Warten auf das große Fressen

22.05.2024 Onkologische Immuntherapie Nachrichten

Auch myeloide Immunzellen lassen sich mit chimären Antigenrezeptoren gegen Tumoren ausstatten. Solche CAR-Fresszell-Therapien werden jetzt für solide Tumoren entwickelt. Künftig soll dieser Prozess nicht mehr ex vivo, sondern per mRNA im Körper der Betroffenen erfolgen.

Frühzeitige HbA1c-Kontrolle macht sich lebenslang bemerkbar

22.05.2024 Typ-2-Diabetes Nachrichten

Menschen mit Typ-2-Diabetes von Anfang an intensiv BZ-senkend zu behandeln, wirkt sich positiv auf Komplikationen und Mortalität aus – und das offenbar lebenslang, wie eine weitere Nachfolgeuntersuchung der UKPD-Studie nahelegt.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.