Skip to main content
main-content

07.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

Schmerzfragebogen und quantitativ-sensorische Testung im Vergleich
NeuroTransmitter 7-8/2018

Messen wir in der Schmerzdiagnostik was Patienten fühlen?

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2018
Autoren:
PD Dr. med. Janne Gierthmühlen, Ralf Baron
Neuropathische Schmerzen sind durch eine Vielzahl positiver und negativer somatosensorischer Symptome der Patienten gekennzeichnet. Dazu zählen beispielsweise thermische und mechanische Hypoästhesie, Hypo- oder Hyperalgesie sowie Allodynie. Derlei Symptome können anamnestisch erfragt und mittels der klinisch-neurologischen Untersuchung oder auch standardisiert untersucht werden. Die Korrelation der subjektiven Angaben mit den objektiven Befunden ist allerdings aktuellen Daten zufolge gering.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2018

NeuroTransmitter 7-8/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis