Skip to main content
main-content

01.02.2013 | Dementias - Review article | Ausgabe 2/2013

Journal of Neural Transmission 2/2013

Meta-analysis of the transforming growth factor-β1 polymorphisms and susceptibility to Alzheimer’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Wei-wei Chang, Liu Zhang, Yue-long Jin, Ying-shui Yao
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00702-012-0850-7) contains supplementary material, which is available to authorized users.
W. Chang and L. Zhang contributed equally to this work.

Abstract

The association between transforming growth factor-β1 (TGF-β1) gene polymorphisms and Alzheimer’s disease (AD) risk has been widely reported, but results were somewhat controversial and underpowered. To derive a more precise estimation of the relationship between TGF-β1 polymorphisms and AD risk, we conducted a meta-analysis of all available case–control studies relating the T869C and/or C-509T polymorphisms of the TGF-β1 gene to the risk of developing AD. Eligible articles were identified by search of databases including Pub Med, Web of Science, the Chinese Biomedical Database (CBM), Chinese National Knowledge Infrastructure (CNKI) and the Wan Fang (Chinese) for the period up to March 2012. Finally, a total of 14 articles were identified, 10 with 1,657 cases and 6,971 controls for T869C polymorphism and 8 with 2,618 cases and 7,473 controls for C-509T polymorphism. The pooled ORs were performed for the allele contrasts, additive genetic model, dominant genetic model and recessive genetic model, respectively. Subgroup analysis was also performed by ethnicity. With respect to T869C and C-509T polymorphism, the combined results showed that there were no significant differences in genotype distribution between AD and control based on all studies. When stratifying for the race, there were also no statistically significant differences in genotype distribution between AD and controls. This meta-analysis did not provide an evidence of confirming association between the T869C and/or C-509T polymorphisms of the TGF-β1 gene and AD.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 346 kb)
702_2012_850_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Journal of Neural Transmission 2/2013 Zur Ausgabe

Basic Neurosciences, Genetics and Immunology - Original Article

Long-term decrease in immediate early gene expression after electroconvulsive seizures

Neurology and Preclinical Neurological Studies - CONy Pro/Con debate

Is there room for new non-dopaminergic treatments in Parkinson’s disease?

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise