Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Metastasen | Industrieforum | Ausgabe 7-8/2016

Im Fokus Onkologie 7-8/2016

Bessere Diagnose leptomeningealer Metastasen

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autor:
Moritz Borchers
_ Ein diagnostischer Index, in dem klinische Symptome, Bildgebungsbefunde und Ergebnisse der Liquoruntersuchung gemeinsam berücksichtigt werden, soll helfen, die Diagnosestellung einer Meningeosis neoplastica zu verbessern. Das berichtete Agnieszka Korfel, Berlin. Zur Indexbildung werden die Befunde einzelner Untersuchungen durch die Vergabe von bis zu 3 Punkten gewichtet; beispielsweise erhält eine positive Liquorzytologie den Wert 3, eine nach zwei Liquorpunktionen negative Zytologie den Wert 0. Ab einem Gesamtwert > 3 (Summe aus Klinik, Bildgebung und Liquoruntersuchung) liege eine Meningeosis vor, so Korfel. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Fokus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Passend zum Thema


Neue Therapie beim ED-SCLC

In die Therapie des fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms kommt Bewegung. Dafür sorgt die Zulassung eines weiteren Immun-Checkpoint-Inhibitors. Die wichtigsten Daten der zugrundeliegenden Zulassungsstudie finden Sie hier, kompakt für Sie zusammengefasst.

Mehr
Bildnachweise