Skip to main content
main-content

21.04.2017 | Metastasen | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Der Urologe 5/2017

Wann ist die operative Versorgung von Metastasen beim testikulären Keimzelltumor angezeigt und gibt es eine wissenschaftliche Grundlage dafür?

Zeitschrift:
Der Urologe > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. A. Heidenreich, P. Paffenholz, F. Haidl, D. Pfister

Zusammenfassung

Die Metastasenchirurgie stellt beim testikulären Keimzelltumor (KZT) einen integralen Bestandteil der kurativen Therapieoptionen dar. Dabei muss zwischen der primären retroperitonealen Lymphknotenchirurgie bei niedriger Metastasenlast in den klinischen Stadien I–IIB sowie der teils extensiven postchemotherapeutischen Residualtumorresektion (pRTR) unterschieden werden. Im klinischen Stadium I spielt die primäre, nervschonende retroperitoneale Lymphadenektomie (nsRPLA) beim nicht-seminomatösen Keimzelltumor (NSKZT) zumindest in Europa eine untergeordnete Rolle. Im klinischen Stadium IIA/B ist die nsRPLA eine leitlinienempfohlene Therapieoption bei negativen Tumormarkern, die mit einer Kurationsrate ohne weitergehende Chemotherapie assoziiert ist. Im klinischen Stadium IIA/B der Seminome stellt die retroperitoneale Metastasenresektion ein individuelles, noch experimentelles Vorgehen dar. Postchemotherapeutische Residualtumoren beim Seminom werden der Resektion bei einer Größe >3 cm und einer positiven Fluordesoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie- (FDG-PET/CT-)Aktivität zugeführt, um durch die komplette Resektion vitaler Residuen eine Kurationsrate von nahezu 100 % zu erreichen. Beim NSKZT ist die pRTR bei Residuen >1 cm indiziert, um die in bis zu 60 % der Patienten vorhandenen Teratom- und Karzinomanteile unter kurativer Intention entfernen zu können. Es ist eine komplette Resektion aller betroffenen lymphonodulären, vaskulären, viszeralen oder skeletalen Organstrukturen anzustreben, die aufgrund der Komplexität und der geringeren Morbiditäts- und Mortalitätsraten an tertiären Referenzzentren erfolgen sollte. In dem vorliegenden Artikel werden Indikation, Durchführung und Ergebnisse der Metastasenchirurgie beim KZT kritisch beleuchtet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Der Urologe 5/2017 Zur Ausgabe

Evidenzbasierte Medizin

Laparoskopische Zugangstechniken

Mitteilungen der DGU

Mitteilungen der DGU

Aktuelles aus der Kommission Öffentlichkeitsarbeit und der Pressestelle

Aktuelles aus der Kommission Öffentlichkeitsarbeit und der Pressestelle

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Urologe 12x pro Jahr für insgesamt 515,00 € im Inland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 555,00 € im Ausland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,92 € im Inland bzw. 46,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise