Skip to main content
main-content

06.04.2015 | Industrieforum | Ausgabe 2/2015

HNO Nachrichten 2/2015

Metastasierte Kopf-Hals-Tumoren: Erhalt der Lebensqualität entscheidend

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 2/2015
Autor:
red
_ Mehr als die Hälfte der Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren erleidet nach der Primärtherapie Lokalrezidive oder entwickelt Fernmetastasen. „Bei etwa zehn Prozent der Betroffenen ist die Erkrankung sogar schon bei der Erstdiagnose lokal fortgeschritten“, informierte Dr. Maren Knödler, Oberärztin und Leiterin der Portalambulanz am Universitären Krebszentrum Leipzig während eines Satelliten-Symposiums der Merck Serono GmbH. Mit einer medianen Überlebenszeit zwischen sechs und neun Monaten ist die Prognose von Patienten mit rezidivierten und/oder metastasierten Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich (Squamous Cell Carcinoma of the Head and Neck = SCCHN) in der palliativen Situation schlecht. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

HNO Nachrichten 2/2015 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise