Skip to main content
main-content

18.06.2018 | infopharm | Ausgabe 3/2018

Made in Germany — Qualität aus Niedersachsen
ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Microneedling regt körpereigene Regenerationsprozesse an

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 3/2018
Autor:
Springer Medizin
Die Dermaroller-Therapie, international bekannt als Microneedling (Medical Needling), ist eine Behandlungsmethode zur Verbesserung des Hautbildes. Besonders wirksam ist die Behandlung mit dem Dermaroller® bei Narben aller Art. Weitere Behandlungsfelder sind unter anderem Falten, Pigmentstörungen, Sonnenschäden der Haut und Schwangerschaftsstreifen. Weiterhin eignet sich die Behandlung auch für das transdermale Einschleusen von Wirkstoffen. Während der Behandlung werden die körpereigenen Regenerationsprozesse angeregt. Diese Prozesse führen zu einer Kollagenneubildung sowie zur Stärkung der Epidermis und Dermis. Es werden drei unterschiedliche Nadellängen für drei Produktlinien angeboten: Professional Care, Medical Care und Home Care. Der Dermaroller® für den Heimgebrauch hat eine Nadellänge von 0,2 mm, für den kosmetischen Bereich 0,5 mm und für den medizinischen Bereich bis 2,5 mm. Sehr gute Ergebnisse zeigt der medizinische Dermaroller bei der Behandlung von Brandnarben, Aknenarben und Striae. Falten werden aufgefüllt, die Blutversorgung von Narben wird verbessert und das Hautbild wird geglättet und gestrafft. Auch Hyperpigmentierungen werden sichtlich reduziert. Die Home-Care-Produkte sind jedoch für die Behandlung von Narben ungeeignet. Der HC Dermaroller wirkt stimulierend auf die Zellteilung der Epidermis. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise