Skip to main content
main-content

19.05.2016 | Topic Review | Ausgabe 2/2016

Journal of Neuro-Oncology 2/2016

Microsurgical removal of craniopharyngioma: endoscopic and transcranial techniques for complication avoidance

Zeitschrift:
Journal of Neuro-Oncology > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Saira Alli, Semra Isik, James T. Rutka
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s11060-016-2147-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Saira Alli and Semra Isik contributed equally to this work.

Abstract

Craniopharyngioma remains a challenging entity for neurosurgeons because of its midline, deep seated location and intimate relationship with critical neurovascular structures. Although gross total resection is ideal, the need to reduce surgical morbidity and preserve quality of life has led to a number of neurosurgical approaches which have attained this goal. Here we discuss the commonly used approaches for surgical resection and highlight technical considerations to reduce the potential of complications. We also discuss the mutually exclusive underlying genetic lesions in different histopathological subtypes that will likely lead to future treatment options for these tumors.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (MP4 400333 kb )
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Journal of Neuro-Oncology 2/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise