Skip to main content
main-content

07.11.2017 | Leitthema | Ausgabe 6/2017

Manuelle Medizin 6/2017

Miller-Pyramide aktualisiert

Gedanken zur Ergebnisverbesserung in der Weiterbildung Manuelle Medizin

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 6/2017
Autor:
Dr. W. von Heymann

Zusammenfassung

Vor gut 25 Jahren schlug G.E. Miller für die Bewertung der medizinischen Aus- und Weiterbildung eine Pyramide vor, die die vier verschiedenen Ebenen der ärztlichen Formung verdeutlichen soll. Die Ebenen sollten den Lehrern auch die Möglichkeit eröffnen, den jeweiligen Stand der Lernenden zu erkennen und zu bewerten. Dieses Modell hat einen relativen Fortschritt in der ärztlichen Bildung bewirkt. Einerseits wenden jedoch immer noch nicht alle Ausbilder dieses System an und verharren auf sehr subjektiven Einschätzungen, anderseits haben die Anwender bemerkt, dass die Pyramide zu simpel ist und für die Bewertung der Ausformung der professionellen Identität keinen Raum hat. In einer Aktualisierung wird nun vorgeschlagen, auf die Spitze der Pyramide eine fünfte Ebene für die professionelle Identität zu setzen. Die Bewertung dieser neuen Spitze ist sicher sehr schwer zu standardisieren, da sich das ärztliche „Sein“ stets recht individuell entwickelt. Dessen ungeachtet muss an dieser Herausforderung gearbeitet werden, weil die Technisierung der Medizin die Gefahr birgt, mit Fakten und Technik den Blick für die ärztliche Persönlichkeit zu verlieren. Dies gilt auch besonders für die manuelle Medizin mit ihrem intensiven Kontakt zwischen Arzt und Patient.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Manuelle Medizin 6/2017 Zur Ausgabe

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen der SAMM

Informationen der SAMM

Informationen der ÄMKA

Informationen der ÄMKA

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise