Skip to main content
main-content

14.12.2017 | Invited Review | Ausgabe 1/2018

Urolithiasis 1/2018

Miniaturisation of PCNL

Zeitschrift:
Urolithiasis > Ausgabe 1/2018
Autor:
Sven Lahme

Abstract

Conventional PCNL leads to a high stone-free rate but is associated with a significant treatment morbidity. To decrease the morbidity of PCNL but to achieve an equal stone-free rate, in 2001 a miniaturised version of a conventional PCNL (Mini-PCNL) was introduced. Meanwhile numerous modifications of the Mini-PCNL were reported. The ongoing experience with the Mini-PCNL technique showed that Mini-PCNL is not only a miniaturisation but also a different method to remove the stones, as the stones come out of the calyceal system only by means of the irrigation flow without any further need of forceps or baskets. Due to a limited number of papers in the literature, the guidelines so far do not distinguish between conventional and Mini-PCNL, although the Mini-PCNL already became a frequent treatment modality in daily routine worldwide. From the current point of view, Mini-PCNL can be recommended to treat all kinds of upper urinary tract stones exceeding a diameter of 10 mm. In this context, Mini-PCNL is a treatment alternative to flexible ureterorenoscopy, SWL and conventional PCNL. The available literature shows that the morbidity of Mini-PCNL is less and the stone-free rate is equal to that of conventional PCNL. It seems that there is no limitation to Mini-PCNL in the treatment of upper urinary tract stones. The future will show what kind of further miniaturisation of the Mini-PCNL procedure will be appropriate.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Urolithiasis 1/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise