Skip to main content
main-content

03.07.2019 | Originalien

Modified arthroscopic remplissage for Hill-Sachs lesions with high-strength sutures

Zeitschrift:
Der Orthopäde
Autoren:
Yeteng He, Xianbo Peng, Zhen Yuan, Jianli Zhao, Qian Yu, Xinfeng Yan
Wichtige Hinweise
Yeteng He und Xianbo Peng share the first authorship and have made equal contributions to the article.

Abstract

Objective

The aim is to present a modified arthroscopic remplissage for shoulder Hill-Sachs lesions with high-strength sutures instead of suture anchors, to achieve better tendon–bone healing and avoid failure of remplissage due to anchor detachment.

Material and methods

A total of seven patients with recurrent anterior shoulder dislocation combined with a Hill-Sachs lesion were included in this study. Firstly, anteroinferior glenoid labrum complex damage was treated then 2–3 bone tunnels were punched with a sighting device from the bony defect of the humeral head to the inside of lesser tubercles of the humerus. The bony defect was filled by stitching the infraspinatus tendon through the bony tunnels with high-strength sutures. After the operation, the filling and healing of the infraspinatus tendon in the Hill-Sachs lesion were assessed using magnetic resonance imaging (MRI).

Results

Patients were followed up for 12 months. The results of MRI showed that all of the filled tendons healed well. Postoperative external rotation of the shoulder joint increased on average from 67° to 87°. Compared with the preoperative level, the Oxford Shoulder Instability Score (OSIS) was 18.50 ± 1.04 points higher and the Rowe score was increased by 66.755 ± 0.914 points.

Conclusion

Arthroscopic remplissage of a shoulder Hill-Sachs lesion with high-strength sutures carries the benefits of secure fixing and good tendon–bone healing without the risk of anchor detachment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Orthopäde 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 446 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise