Skip to main content
main-content

01.01.2012 | CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2012

Der Onkologe 1/2012

Möglichkeiten der Endoskopie in der Onkologie

Zeitschrift:
Der Onkologe > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Dr. A. Giese, D. Strumberg, J. Zieren, B.F. Henning

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag beleuchtet endoskopische diagnostische und therapeutische Optionen in der Onkologie. Die Endosonographie ist ein Verfahren, das die Möglichkeiten der Endoskopie wesentlich bereichert, da es einen Blick über die Oberfläche der Mukosa hinaus in die umgebenden Strukturen und gezielte Interventionen ermöglicht. Es hielt Einzug in viele Leitlinien. Die Möglichkeiten und Grenzen der endoskopischen Behandlung von Frühkarzinomen werden für den Ösophagus, den Magen und das Kolorektum aufgezeigt. Neue Materialien und Methoden bereichern die gastrointestinale Stenttherapie. Durch Stents oder mit den bereits gut etablierten perkutan-enteralen Sonden lassen sich in vielen kurativen und palliativen onkologischen Situationen maßgeschneiderte Lösungen finden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Der Onkologe 1/2012 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise