Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2017 | Kurz gemeldet | Ausgabe 1-2/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 1-2/2017

Monatliche Migränetage reduziert

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 1-2/2017
Autor:
Springer Medizin
STRIVE, die erste placebokontrollierte, doppelblinde, pivotale Phase-III-Studie mit dem vollständig humanen monoklonalen Antikörper AMG 334 bei episodischer Migräne, hat den primären Endpunkt erreicht und zeigte eine signifikante Reduktion der monatlichen Migränetage gegenüber Placebo. AMG 334 wurde über sechs Monate einmal monatlich subkutan in einer Dosis von 70 mg oder 140 mg verabreicht. Zu Studienbeginn hatten die Patienten zwischen vier und 14 Migränetage pro Monat (Durchschnitt 8,3). In den letzten drei Monaten der Behandlungsphase zeigten die Patienten eine statistisch signifikante Reduktion der mittleren Anzahl von Migränetagen pro Monat um 3,2 Tage (70 mg) bzw. 3,7 Tage (140 mg) gegenüber Studienbeginn. Die Reduktion im Placeboarm betrug 1,8 Tage. AMG 334 wurde gezielt für die Blockade des Rezeptors des Calcitonin Gene-Related Peptids (CGRP) entwickelt. Dieser spielt vermutlich eine Schlüsselrolle bei der Übertragung des Migräneschmerzes. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 1-2/2017Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

24.11.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

23.11.2017 | Abrechnung | Nachrichten | Onlineartikel

Ein guter Anamnesebogen hilft auch bei der Abrechnung

22.11.2017 | IGeL | Nachrichten | Onlineartikel

IGeL-Leistungen mit Augenmaß

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher