Skip to main content
main-content

2021 | Monitoring in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

48. Überwachung des Intensivpatienten

verfasst von: Prof. Dr. med. Reinhard Larsen

Erschienen in: Larsens Anästhesie und Intensivmedizin für die Fachpflege

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Die Überwachung des Patienten gehört, neben der Behandlung und Pflege, zu den Grundlagen der Intensivmedizin. Überwachung umfasst die Beobachtung, Messung und Registrierung veränderlicher Vitalwerte, Funktionen und Zustände des Intensivpatienten. Sie ist darauf ausgerichtet, frühzeitig Störungen des physiologischen Gleichgewichts zu erkennen.
Die Patientenüberwachung muss systematisch und zielgerichtet erfolgen. Die Beobachtungen und Ergebnisse müssen zuverlässig und nachvollziehbar sein und entsprechend eindeutig dokumentiert werden, denn sie sind die Grundlage für therapeutische und pflegerische Maßnahmen. Eine vollständige Patientenüberwachung umfasst klinische und apparative Maßnahmen.
Literatur
Zurück zum Zitat Felbinger TW, Goepfert MS, Goresch T et al (2005) Arterielle Pulskonturanalyse zur Messung des Herzindex unter Veränderungen der Vorlast und der aortalen Impedanz. Anaesthesist 54:755–762 CrossRef Felbinger TW, Goepfert MS, Goresch T et al (2005) Arterielle Pulskonturanalyse zur Messung des Herzindex unter Veränderungen der Vorlast und der aortalen Impedanz. Anaesthesist 54:755–762 CrossRef
Zurück zum Zitat Rockmann F (2011) Taschenbuch Monitoring Intensivmedizin, 2. Aufl. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin Rockmann F (2011) Taschenbuch Monitoring Intensivmedizin, 2. Aufl. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin
Metadaten
Titel
Überwachung des Intensivpatienten
verfasst von
Prof. Dr. med. Reinhard Larsen
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63127-0_48

Neu im Fachgebiet AINS

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.