Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Research | Ausgabe 6/2014

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2014

Monitoring of intratidal lung mechanics: a Graphical User Interface for a model-based decision support system for PEEP-titration in mechanical ventilation

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 6/2014
Autoren:
S. Buehler, S. Lozano-Zahonero, S. Schumann, J. Guttmann
Wichtige Hinweise
Sarah Bühler and Sara Lozano have contributed equally to this work.

Abstract

In mechanical ventilation, a careful setting of the ventilation parameters in accordance with the current individual state of the lung is crucial to minimize ventilator induced lung injury. Positive end-expiratory pressure (PEEP) has to be set to prevent collapse of the alveoli, however at the same time overdistension should be avoided. Classic approaches of analyzing static respiratory system mechanics fail in particular if lung injury already prevails. A new approach of analyzing dynamic respiratory system mechanics to set PEEP uses the intratidal, volume-dependent compliance which is believed to stay relatively constant during one breath only if neither atelectasis nor overdistension occurs. To test the success of this dynamic approach systematically at bedside or in an animal study, automation of the computing steps is necessary. A decision support system for optimizing PEEP in form of a Graphical User Interface (GUI) was targeted. Respiratory system mechanics were analyzed using the gliding SLICE method. The resulting shapes of the intratidal compliance–volume curve were classified into one of six categories, each associated with a PEEP-suggestion. The GUI should include a graphical representation of the results as well as a quality check to judge the reliability of the suggestion. The implementation of a user-friendly GUI was successfully realized. The agreement between modelled and measured pressure data [expressed as root-mean-square (RMS)] tested during the implementation phase with real respiratory data from two patient studies was below 0.2 mbar for data taken in volume controlled mode and below 0.4 mbar for data taken in pressure controlled mode except for two cases with RMS < 0.6 mbar. Visual inspections showed, that good and medium quality data could be reliably identified. The new GUI allows visualization of intratidal compliance–volume curves on a breath-by-breath basis. The automatic categorisation of curve shape into one of six shape-categories provides the rational decision-making model for PEEP-titration.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise