Skip to main content
main-content

20.11.2016 | Morbus Alzheimer | Nachrichten

Demenzdiagnostik

Amyloid-PET ändert Diagnose bei über einem Viertel der Demenzkranken

Autor:
Thomas Müller
Nach einer Amyloid-PET ändern Experten häufig ihre Diagnose. Das ist vor allem bei einem negativen PET-Befund der Fall. Therapeutisch hat das teure Verfahren jedoch kaum Konsequenzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie