Skip to main content
main-content
Erschienen in: HNO 1/2007

01.05.2007 | Kasuistiken

Morbus Castleman

Eine Erkrankung für den HNO-Arzt?

verfasst von: Dr. A. Schrock, I. Gutgemann, S. Keiner

Erschienen in: HNO | Sonderheft 1/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der Morbus Castleman (Synonyme: benignes Lymphom, angiofollikuläre Lymphknotenhyperplasie) tritt vor allem im Erwachsenenalter auf und stellt eine seltene lymphoproliferative Erkrankung unklarer Ätiologie dar. Histologisch wird die hyalin-vaskuläre (80–90%) von der plasmazellulären (10–20%) und der seltenen Mischform unterschieden. Klinisch erfolgt die Differenzierung in eine lokalisierte und eine multizentrische Erkrankung. Aufgrund fehlender krankheitsspezifischer klinischer und laborchemischer Veränderungen sowie fehlender wegweisender radiologischer Charakteristika ist die Diagnose nur mittels Histopathologie zu stellen. Die lokalisierte Form des M. Castleman besitzt nach der operativen Resektion auch bei Verzicht auf eine adjuvante Therapie eine gute Langzeitprognose. Deshalb ist die frühzeitige invasive Diagnosestellung zur Abgrenzung gegenüber neoplastischen Entitäten notwendig. Demgegenüber ist die Prognose des multizentrischen M. Castleman trotz multimodaler Therapieansätze schlecht.
Das Krankheitsbild wird am Fall eines 11-jährigen Mädchens beschrieben: Die Vorstellung in unserer Ambulanz erfolgte aufgrund einer klinisch asymptomatischen pharyngealen Raumforderung und Lymphadenopathia colli. MR-tomographisch zeigte sich rechts parapharyngeal eine bis zur Schädelbasis reichende, glatt berandete Raumforderung ohne Infiltration der Umgebung. Alle laborchemischen Untersuchungen waren unauffällig. Nach operativer Resektion, histopathologischer Aufarbeitung und unauffälligem Staging wurde die Diagnose eines lokalisierten M. Castleman vom hyalin-vaskulären Typ gestellt.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bleiber B, Gebbers JO, Joss R (2000) Morbus Castleman. Med Klinik 95: 527–32 CrossRef Bleiber B, Gebbers JO, Joss R (2000) Morbus Castleman. Med Klinik 95: 527–32 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Brown JR, Harris NL, Freedman AS (2005) Castleman’s disease. UpToDate Brown JR, Harris NL, Freedman AS (2005) Castleman’s disease. UpToDate
3.
Zurück zum Zitat Browne WB, Lewis JJ, Filippa DA et al. (1999) The management of unicentric and multicentric Castleman ‚s disease. Cancer 85: 706–17 CrossRefPubMed Browne WB, Lewis JJ, Filippa DA et al. (1999) The management of unicentric and multicentric Castleman s disease. Cancer 85: 706–17 CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Castleman B, Iverson L, Menendez VP (1956) Localized mediastinal lymph-node hyperplasia resembling thymoma. Cancer 9: 822–30 PubMed Castleman B, Iverson L, Menendez VP (1956) Localized mediastinal lymph-node hyperplasia resembling thymoma. Cancer 9: 822–30 PubMed
5.
Zurück zum Zitat Chronowski GM, Ha CS, Wilder RB et al. (2001) Treatment of unicentric and multicentric Castleman disease and the role of radiotherapy. Cancer 92: 670–6 CrossRefPubMed Chronowski GM, Ha CS, Wilder RB et al. (2001) Treatment of unicentric and multicentric Castleman disease and the role of radiotherapy. Cancer 92: 670–6 CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Gerald W, Kostianovsky M, Rosai J (1990) Development of vascular neoplasia in Castleman‚s disease. Am J Surg Pathol 14: 603–14 PubMed Gerald W, Kostianovsky M, Rosai J (1990) Development of vascular neoplasia in Castleman‚s disease. Am J Surg Pathol 14: 603–14 PubMed
7.
Zurück zum Zitat Herrada J, Cabanillas F, Rice F et al. (1998) The clinical behaviour of localized and multizentric Castleman disease. Ann Int Med 128: 657–662 PubMed Herrada J, Cabanillas F, Rice F et al. (1998) The clinical behaviour of localized and multizentric Castleman disease. Ann Int Med 128: 657–662 PubMed
8.
Zurück zum Zitat Keller AR, Hochholzer L, Castleman B (1972) Hyaline-vascular and plasma-cell types of giant lymph node hyperplasia of the mediastinum and other locations. Cancer 29: 670–83 PubMed Keller AR, Hochholzer L, Castleman B (1972) Hyaline-vascular and plasma-cell types of giant lymph node hyperplasia of the mediastinum and other locations. Cancer 29: 670–83 PubMed
9.
Zurück zum Zitat Lai-Ping Zhong, Guan-fu Chen, Shi-fang Zhao (2004) Cervival Castleman disease in children. Br J Oral Maxillofac Surg 42: 69–71 CrossRefPubMed Lai-Ping Zhong, Guan-fu Chen, Shi-fang Zhao (2004) Cervival Castleman disease in children. Br J Oral Maxillofac Surg 42: 69–71 CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Larroche C, Cacoub P, Soulier J et al. (2002) Castleman‚s disease and lymphoma: report of eight cases in HIV-negative patients and literature review. Am J Hematol 69: 119–126 CrossRefPubMed Larroche C, Cacoub P, Soulier J et al. (2002) Castleman‚s disease and lymphoma: report of eight cases in HIV-negative patients and literature review. Am J Hematol 69: 119–126 CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Maslovski I, Leonid U, Gilles L (2000)The heterogenity of Castleman disease: report of five cases and review of the literature. Am J Med Sci 320: 292–295 CrossRefPubMed Maslovski I, Leonid U, Gilles L (2000)The heterogenity of Castleman disease: report of five cases and review of the literature. Am J Med Sci 320: 292–295 CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Olscamp G, Weisbrod G, Sanders D et al. (1980) Castleman’s disease: unusual manifestations of an unusual disorder. Radiology 135: 43–48 PubMed Olscamp G, Weisbrod G, Sanders D et al. (1980) Castleman’s disease: unusual manifestations of an unusual disorder. Radiology 135: 43–48 PubMed
13.
Zurück zum Zitat Röhrig G, Engel H, Noack F et al. (2001) Multilokulärer Morbus Castleman vom gemischten Typ: Eine seltene Differentialdiagnose bei Lymphadenopathie mit Schwäche Gewichtsverlust und Nachtschweiß. Dtsch Med Wochenschr 126: 1070–1072 CrossRefPubMed Röhrig G, Engel H, Noack F et al. (2001) Multilokulärer Morbus Castleman vom gemischten Typ: Eine seltene Differentialdiagnose bei Lymphadenopathie mit Schwäche Gewichtsverlust und Nachtschweiß. Dtsch Med Wochenschr 126: 1070–1072 CrossRefPubMed
14.
Zurück zum Zitat Rübberdt A, Memming M, Brennecke J, Jähne J (2001) Der Castleman-Tumor als seltene Differentialdiagnose einer cervicalen Raumforderung. Chirurg 72: 965–968 CrossRefPubMed Rübberdt A, Memming M, Brennecke J, Jähne J (2001) Der Castleman-Tumor als seltene Differentialdiagnose einer cervicalen Raumforderung. Chirurg 72: 965–968 CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Tan TY, Pang KP, Goh HKC et al. (2004) Castleman‚s disease of the neck: a description of four cases on contrast-enhanced CT. Br J Radiol 77: 253–256 CrossRefPubMed Tan TY, Pang KP, Goh HKC et al. (2004) Castleman‚s disease of the neck: a description of four cases on contrast-enhanced CT. Br J Radiol 77: 253–256 CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Vasef M, Katzin WE, Mendelsohn G, Reydman M (1992) Report of a case of localized Castleman’s disease with progression to malignant lymphoma. Am J Clin Pathol 98: 633–636 PubMed Vasef M, Katzin WE, Mendelsohn G, Reydman M (1992) Report of a case of localized Castleman’s disease with progression to malignant lymphoma. Am J Clin Pathol 98: 633–636 PubMed
Metadaten
Titel
Morbus Castleman
Eine Erkrankung für den HNO-Arzt?
verfasst von
Dr. A. Schrock
I. Gutgemann
S. Keiner
Publikationsdatum
01.05.2007
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
HNO / Ausgabe Sonderheft 1/2007
Print ISSN: 0017-6192
Elektronische ISSN: 1433-0458
DOI
https://doi.org/10.1007/s00106-006-1415-6

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2007

HNO 1/2007 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.