Skip to main content
main-content

20.06.2017 | Morbus Parkinson | Nachrichten

Parkinsontherapie

Retardpräparat mit Amantadin lindert Dyskinesien

Autor:
Thomas Müller
In einer Studie mit Amantadin ließen sich L-Dopa-induzierte Dyskinesien deutlich lindern. Gleichzeitig wurden tägliche Off-Phasen um rund eine Stunde verringert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.