Skip to main content

05.12.2022 | Morbus Parkinson | Nachrichten

Mit einem Eisenantidot gegen Parkinson? Besser nicht!

verfasst von: Robert Bublak

In einer Phase-2-Studie ist versucht worden, die Symptome von Patientinnen und Patienten mit frisch diagnostiziertem Morbus Parkinson mithilfe von Deferipron zu bessern. Der Wirkstoff bindet Eisen und dient der Behandlung eines Eisenüberladung. Geholfen hat der Eisenchelator nicht, im Gegenteil.

Literatur

Devos D et al. Trial of Deferiprone in Parkinson’s Disease. N Engl J Med 2022;387:2045–2055; https://doi.org/10.1056/NEJMoa2209254