Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Research article | Ausgabe 1/2018 Open Access

BMC Neurology 1/2018

MR imaging features of benign retroperitoneal paragangliomas and schwannomas

Zeitschrift:
BMC Neurology > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Yanguang Shen, Yan Zhong, Haiyi Wang, Lu Ma, Yingwei Wang, Kun Zhang, Zhonghua Sun, Huiyi Ye

Abstract

Background

To determine whether MRI feature analysis can differentiate benign retroperitoneal extra-adrenal paragangliomas and schwannomas.

Methods

The MRI features of 50 patients with confirmed benign retroperitoneal extra-adrenal paragangliomas and schwannomas were retrospectively reviewed by two radiologists blinded to the histopathologic diagnosis. These features were compared between two types of tumours by use of the Mann-Whitney test and binary logistic regression. The patients’ clinical characteristics were reviewed.

Results

Analysis of MRI images from 50 patients revealed no significant differences in the quantitative MRI features of lesion size, ratio of diameter and apparent diffusion coefficient. There were significant differences in the qualitative MRI features of location, necrosis, cysts and degree of tumour enhancement for two readers, with no significant differences in the other qualitative MRI features between these tumours. The combination of necrosis with degree of tumour enhancement during the arterial phase increased the probability that a retroperitoneal mass would represent retroperitoneal extra-adrenal paraganglioma as opposed to schwannoma.

Conclusion

We have presented the largest series of MRI features of both benign retroperitoneal extra-adrenal paragangliomas and schwannomas. Some MRI features assist in the differentiation between these tumours, with imaging features consisting of necrosis and avid enhancement during the arterial phase, suggestive of retroperitoneal extra-adrenal paragangliomas.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

BMC Neurology 1/2018 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher