Skip to main content
main-content

23.07.2015 | Original Article | Ausgabe 2/2016

Oral Radiology 2/2016

MRI findings of extranodal malignant lymphoma and squamous cell carcinoma in the head and neck regions

Zeitschrift:
Oral Radiology > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Tomoko Shiraishi, Toru Chikui, Daisuke Inadomi, Marie Hashimoto, Chika Horio, Toyohiro Kagawa, Kunihiro Miwa, Kenji Yuasa

Abstract

Objectives

To compare magnetic resonance imaging (MRI) findings between patients with malignant lymphoma (ML) and squamous cell carcinoma (SCC) in the head and neck regions, and to show the characteristic findings for ML.

Methods

We analyzed 10 lesions in nine patients with ML and 25 lesions in 25 patients with SCC. Diffusion-weighted imaging, T1-weighted imaging, and T2-weighted imaging were performed for all lesions. We estimated the apparent diffusion coefficients (ADCs) with b-factors of 0, 500, and 1000 s/mm2, and obtained the means and standard deviations. In 29 cases, dynamic contrast-enhanced MRI (DCE-MRI) was performed and time–intensity curves were obtained. The peak time, maximum-to-initial ratio (MI ratio), end-to-maximum ratio, and end-to-initial ratio (EI ratio) were estimated. Receiver-operating characteristic analyses were performed to estimate the diagnostic power for these indices.

Results

The mean ADC for ML (0.762 ± 0.126 × 10−3 mm2/s) was significantly lower than that for SCC (1.24 ± 0.22 × 10−3 mm2/s, p < 0.0001). ML had a smaller MI ratio (2.13 ± 0.26) and smaller EI ratio (1.90 ± 0.29) than SCC (MI ratio: 2.46 ± 0.38, p = 0.033; EI ratio: 2.19 ± 0.29, p = 0.025). The area under the curve for the mean ADC (0.989) was higher than those for the MI ratio (0.779) and EI ratio (0.792).

Conclusions

The most characteristic findings for ML were extremely low ADCs. If the ADCs cannot be estimated because of severe susceptibility artifacts, DCE-MRI provides an alternative index for differentiating ML from SCC.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Oral Radiology 2/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher