Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2017 | Industrieforum | Ausgabe 9-10/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9-10/2017

MS-Therapie: Wechsel auf S1P-Analogon lohnt sich

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 9-10/2017
Autor:
Thomas Müller
_ Haben sich Ärzte einmal für eine bestimmte Therapie bei MS entschieden, ist ein gutes Monitoring entscheidend, denn mittlerweile ist der Stopp jeglicher Krankheitsaktivität ein realistisches Therapieziel. Kommt es zu neuen Schüben, MRT-Läsionen oder einer Krankheitsprogression, ist folglich ein Wechsel der Medikation zu erwägen, erläuterte Dr. James Overell von der Universität in Glasgow auf dem EAN-Kongress in Amsterdam. Allerdings ist die Krankheitsprogression oft schwierig festzustellen, der EDSS-Wert ist hier zu ungenau. Besser wäre es, Veränderungen beim 25-Fuß-Gehtest oder beim Nine-Hole-Peg-Test heranzuziehen. Auch die Messung der kognitiven Fähigkeiten und der Hirnatrophie hält Overell für sehr wichtig, da diese prognostisch relevant seien. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9-10/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 9-10/2017Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher