Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Original Article | Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017

Multiple sclerosis and rehabilitation: an overview of the different rehabilitation settings

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 12/2017
Autoren:
Andrea Tacchino, Giampaolo Brichetto, Paola Zaratin, Mario Alberto Battaglia, Michela Ponzio

Abstract

To date, a lack of accurate information about how the different rehabilitation settings are actually delivered to people with multiple sclerosis (PwMS) is still present. Here, we described how PwMS use the different rehabilitation settings in Italy. An observational retrospective study was designed and data collected through an anonymous questionnaire distributed attending MS clinical centers, rehabilitation units, or among PwMS affiliated to the Italian MS Society. We considered as settings: out-patient ambulatory therapy (OUT), hospitalized therapy (HOSP, in-patient and out-patient hospitalized therapy), and home-based therapy (HOME). One thousand six hundred eighty-six subjects at all disability levels were included in the analysis. A high number (53%, n = 890) did not receive rehabilitation care in the last 3 months before the interview. Main causes were probably due to organizational aspects and poor transports and road networks especially in Center and the Islands. The rehabilitation setting profile of the 796 subjects obtaining rehabilitation care consisted in 58.3% (n = 464) receiving only OUT setting, 9.4% (n = 75) only HOSP setting, and 21.7% (n = 173) only HOME setting. We observed a percentage of overlap among different rehabilitation settings: 3.9% (n = 31) OUT-HOME, 3.6% (n = 29) OUT-HOSP, 2.6% (n = 21) HOSP-HOME, and 0.4% (n = 3) OUT-HOME-HOSP. The physiotherapy was the treatment more common among different rehabilitation settings. Only in the in-patient hospitalized therapy setting, the patient received more frequently diversified treatment. Considering the results, the admission to rehabilitation care in Italy is still far from the standards outlined by the recent guidelines that hypothesize a multidisciplinary evaluation and a more individualized rehabilitation plan.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher