Skip to main content
main-content

19.08.2020 | Multiple Sklerose | Pharmaforum | Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020

MS-Verlaufsprognose: Neuropsychologische Tests gehören dazu

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 7-8/2020
Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim
Multiple Sklerose geht häufig mit neuropsychologischen Symptomen einher. Diese scheinen bei progredienten Verlaufsformen besonders stark ausgeprägt zu sein. Kognitive Defizite, aber auch Fatigue und Depression können die etablierten Parameter zur Einschätzung der Krankheitsaktivität und Verlaufsprognose ergänzen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2020

NeuroTransmitter 7-8/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Signifikanter Unterschied in jährlicher Schubrate

Anfang August 2020 veröffentlichte das New England Journal of Medicine (NEJM) die Ergebnisse der Phase-III-Studien ASCLEPIOS eines subkutan zu verabreichenden Anti-CD20-Antikörpers. Hier finden Sie die positiven Studienergebnisse im Überblick.

ANZEIGE

Real-World-Daten zu Anti-CD20-Antikörpertherapie

In Schweden etabliert: Anti-CD20-Antikörpertherapien zur Behandlung schubförmiger Multipler Sklerose. In der Meet-the-Expert-Session des ACTRIMS-ECTRIMS-Kongresses stellte Prof. Piehl (Karolinska Institut) die Langzeitdaten des schwedischen MS-Registers vor. 

ANZEIGE

Re Imagine Multiple Sklerose

Bleiben Sie am Puls der Zeit: Hier erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen in der MS und deren Therapie, praxisrelevantes Wissen für eine frühe Diagnosestellung der MS sowie Höhepunkte nationaler und internationaler Kongresse.

Passend zum Thema

„Fakten kompakt“ zur B-Zell-Therapie bei MS

Für MS-Patienten ist das Aufhalten des Krankheitsverlaufs ein wichtiges Therapieziel. Ein früher Therapiebeginn kann die Behinderungsprogression von RRMS, rSPMS und früher PPMS verlangsamen. Im Booklet „Fakten kompakt“ finden Sie wichtige Studiendaten sowie praxisnahe Tipps zur Therapie.

Effiziente Infusionstherapie in niedergelassenen Facharztpraxen

Der Einsatz von ambulanten MS-Infusionen und die Erhöhung der Infusionskapazitäten können niedergelassene neurologische Praxen vor Herausforderungen stellen. Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Prozesse im Praxisalltag optimieren lassen und vorhandene Ressourcen effizienter genutzt werden können.

ANZEIGE

Neuroscience News: Wissenswertes zu MS, NMOSD und SMA

Der Neuroscience Content Hub von Roche informiert über die neurodegenerativen Erkrankungen Multiple Sklerose, Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen und Spinale Muskelatrophie. Entdecken Sie Wissenswertes zu Therapieoptionen, aktuelle Kongress-News und hören Sie Expertenstimmen aus der Praxis.

Passend zum Thema

Behandlung mit Cannabis

Vollspektrum-Extrakte als Lösung für Schmerzpatienten?

Cannamedical® bringt Vollspektrum-Cannabisextrakt zur Behandlung von chronischen Schmerzen oder Muskelkrämpfen bei Multipler Sklerose auf den Markt. Damit bedient Cannamedical® den steigenden Bedarf an natürlichen Behandlungsoptionen in der Pharmabranche.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Nie wieder Sex? Wenn Pillen auf die Potenz gehen

Sexuelle Funktionsstörungen treten unter SSRI und SNRI sehr häufig auf und können auch nach Absetzen der Medikation fortbestehen. Seit 2006 haben sich Fallberichte dazu gehäuft, doch erst 2019 hat die EMA eine Warnhinweispflicht angeordnet [1] – für viele Betroffene zu spät. Über ein Tabuthema.

ANZEIGE

Depressiv bedingte Schlafstörungen: Wirkstoffe im Vergleich

Schlafstörungen sind ein Kardinalsymptom der Depression und lösen oft einen Teufelskreis aus Müdigkeit, längeren Bettzeiten und gestörten Schlaf-Wach-Rhythmen aus. Das sind Ihre Therapieoptionen:

ANZEIGE

Depression behandeln. Natürlich.

Aktuelle Ergebnisse aus in-vitro- und in-vivo-Untersuchungen liefern detaillierte Erklärungen zum Wirkmechanismus von hochdosiertem Johanniskraut-Extrakt: Neu ist dabei insbesondere die Erkenntnis, dass der Johanniskraut-Extrakt bei chronischem Stress die deregulierte Stressantwort der überaktiven HPA-Achse sowie die Expression des Stressgens FKBP5 normalisieren kann. Erfahren Sie hier mehr über den aktuellen Stand der Wissenschaft bei der Therapie von Depressionen. 

Bildnachweise